Dienstag, 28. Juni 2022

Archiv

Nachruf
"Grass war politisch-kulturelle Leitfigur der Bundesrepublik"

Schon der Ton seines 1959 veröffentlichten ersten Romans "Die Blechtrommel" sei speziell gewesen: frech, dreist und erotisch, sagte DLF-Literaturredakteur Hubert Winkels im DLF. Damit habe Günter Grass ein völliges Novum bei der geistigen Aufarbeitung der deutschen Vergangenheit geschaffen.

Hubert Winkels im Gespräch mit Dirk-Oliver Heckmann | 13.04.2015

Der Autor Günter Grass spricht am 20.11.2014 in München (Bayern) bei der Eröffnung der Ausstellung "Hundejahre".
Der Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass starb im Alter von 87 Jahre in Lübeck. (picture-alliance/ dpa / Sven Hoppe)
Er habe die Literatur politisiert, als Wahlkämpfer und geistiger Vordenker der SPD. Kein Übermensch sei er gewesen, aber der "große Günter Grass", fasst DLF-Literaturredakteur Hubert Winkels die Bedeutung des heute verstorbenen Schriftstellers zusammen.
Lesen Sie in Kürze das vollständige Interview.