Samstag, 19.10.2019
 
Seit 13:30 Uhr Eine Welt
StartseiteEuropa heuteNahaufnahme - Reporteralltag in der Eurokrise30.07.2012

Nahaufnahme - Reporteralltag in der Eurokrise

Fünfteilige Serie über Leben und Arbeit in der "zweiten Heimat"

Schuldenkrise, Eurokrise, Finanzkrise – Schlagworte, die die Nachrichten beherrschen. In "Europa heute" berichten Reporter und Reporterinnen darüber, wie "die Krise" Einzug in ihren Alltag gehalten, was sich dadurch verändert hat.

Wie erleben Korrespondenten die Krise ganz persönlich? (Deutschlandradio, Bettina Straub)
Wie erleben Korrespondenten die Krise ganz persönlich? (Deutschlandradio, Bettina Straub)

Der Auslandskorrespondent als "teilnehmender Beobachter" steht selten im Mittelpunkt des Interesses. Dabei leben die meisten Reporter seit vielen Jahren in den Krisenländern, sind Teil der Gesellschaft; auch ihr Leben verändert sich durch "die Krise".

In einer fünfteiligen Serie nimmt "Europa heute" diese Perspektive ein. Reporter und Reporterinnen berichten darüber, wie "die Krise" Einzug in ihren Alltag gehalten, was sich verändert hat – positiv wie negativ. Sie erstellen dabei ihr ganz persönliches "Sinnbild der Krise".

Die Sendetermine:

30.07.2012
Griechenland: "Zwei Nummern kleiner – Hochzeit und Urlaub auf Sparflamme"
Autorin: Rodothea Seralidou

31.07.2012
Spanien: "Unter Rechtfertigungsdruck – Der Reporter als Merkel-Erklärer"
Autor: Hans-Günter Kellner

01.08.2012
<strong>Italien: "Abschied von den Modezaren – Die Karriere der ‚Temporary Outlets?"</strong>
Autor: Stefan Troendle

02.08.2012
<strong>Irland: "Eine von vielen – Die Krise als Normalzustand"</strong>
Autor: Martin Alioth

03.08.2012
<strong>Portugal: "Die Entdeckung der Langsamkeit . Hinterland-Idylle statt Autobahn-Maut"</strong>
Autor: Tilo Wagner

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk