Mittwoch, 22.08.2018
 
Seit 09:00 Uhr Nachrichten
StartseiteMusikszeneKarneval in der Musik13.02.2018

Narren im KonzertKarneval in der Musik

Mit den tollen Tagen haben sich die großen Komponisten der Klassik oft schwer getan. Und doch liebten und lieben viele von ihnen die musikalische Verkleidung. Ein Karnevalszug durch Geschichte und Gegenwart.

Von Klaus Gehrke

Verkleideter Harlekin anlässlich des Karnevals in Venedig. (imago)
Verkleideter Harlekin (imago)

Für Mozart und etliche andere Komponisten vor und nach ihm bot der Fasching in Österreich die günstige Gelegenheit, mit Tanzmusik für die zahlreichen Bälle die Finanzen aufzupolieren. Dennoch scheinen in Sachen Karneval viele der großen Meister eher Spaßbremsen gewesen zu sein: Ihre konkrete Beschäftigung mit den so genannten "tollen Tagen" fällt nicht besonders üppig aus. Musikalisches Maskenspiel, und das nicht nur zum Karneval, liebten sie dagegen durchaus. Außerdem begann lange Zeit zu Karneval die Opernsaison. Welche Bedeutung Fasching und Co. für die Musik hatten und haben und was an den Karnevalstagen heute musikalisch geboten wird außer Schunkelwalzer, Einzugsmärschen und Fastelovend-Pop, davon erzählt diese Musikszene.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk