Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
Montag, 01.03.2021
 
Seit 23:10 Uhr Das war der Tag
StartseiteMusik-PanoramaFrühe Lieder von Hans Gál01.02.2021

Neue Deutschlandfunk ProduktionFrühe Lieder von Hans Gál

Hans Gál wurde als Komponist in den letzten Jahren immer mehr wiederentdeckt. Christian Immler und Helmut Deutsch helfen dabei: Sie konnten im einstigen Arbeitszimmer von Gál unveröffentlichte Lieder wortwörtlich aus den Schubladen holen. Im Kammermusiksaal des Deutschlandfunks haben sie einige davon eingespielt.

Am Mikrofon: Klaus Gehrke

In einem mit Holz ausgekleidetem Saal steht links ein Mann mit Vollbart und schwarzem Polohemd und singt, neben ihm sitzt ein weiterer Mann an einem Flügel und spielt darauf. Beide schauen in die Noten auf dem Flügel. (Marcus Boman)
Christian Immler und Helmut Deutsch im Dlf-Kammermusiksaal während der CD-Aufnahme von Hans Gál-Liedern im Mai 2016. (Marcus Boman)
Mehr zum Thema

Live aus Heidelberg: Oper von Hans Gál "Die heilige Ente - ein Spiel mit Göttern und Menschen"

Hans Gáls Oper "Das Lied der Nacht" Aus der Zeit gefallen

Hans Gál, geboren 1890 in Brunn bei Wien, machte sich als Komponist und als Musikhistoriker einen Namen. Mit 23 Jahren promovierte er über die "Stileigenheiten des jungen Beethoven". Auch Gál entwickelte früh einen eigenen Musikstil, der sich an dem von Johannes Brahms orientierte. Diesen behielt er zeitlebens bei. Aufgrund seiner jüdischen Herkunft musste Gál mehrfach vor den Nationalsozialisten fliehen, bis er 1938 nach England emigrierte.

Drei Männer mittleren bis hohen Alters stehen nebeneinander und schauen in die Kamera, im Hintergrund sind unscharf grüne Pflanzen und Kieswegen zu erkennen (Marcus Boman)Simon Fox-Gál (hier zwischen Helmut Deutsch und Christian Immler) ist der Enkel des Komponisten Hans Gál und hat die Aufnahme geleitet. (Marcus Boman)

In seinem umfangreichen Oeuvre dominiert die Instrumentalmusik von der großen Sinfonie bis zur Sonate für Cello solo. Darüber hinaus komponierte Gál mehrere Opern und Chorwerke. Seine Lieder für Singstimme und Klavier, die zwischen 1910 und 1921 entstanden, waren Jahrzehnte lang nahezu unbekannt. Von ihnen haben der Bariton Christian Immler und der Pianist Helmut Deutsch im Deutschlandfunk Kammermusiksaal einige erstmals für CD eingespielt.

In diesem Video, das vom Label BIS hochgeladen wurde, sind Eindrücke von der Produktion festgehalten:


Hans Gál
26 unpublizierte Lieder aus den Jahren 1910 bis 1926 

Christian Immler, Bassbariton
Helmut Deutsch, Klavier

Aufnahme vom Mai 2016 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk