Samstag, 25. Juni 2022

Der Komponist Johann David Heinichen
Szenische Klagen am Grab Jesu

Der Text ist drastisch, die Musik lieblich. Die Sepolcri von Johann David Heinichen sind eine Art Mini-Opera seria, Betrachtungen über das Passionsgeschehen, die durch die verschiedenen Arten von Trauer über den Tod Jesu definiert sind. Der Sieg gilt der Hoffnung auf die Auferstehung.

Am Mikrofon: Christiane Lehnigk | 15.04.2022

Auf dem Bild ist eine Pietà aus dem 16. Jahrhundert zu sehen, die Maria als Mater Dolorosa zeigt.
Maria als Mater Dolorosa. (IMAGO / agefotostock)

Neue Deutschlandfunk Produktionen

Johann David Heinichen
„Due Cantate al Sepolcro di nostro Signore" für Soli, zwei Flöten, drei Oboen, zwei Violinen, Viola und Basso continuo
„Come? s’imbruna il ciel! Occhi piangete!"
„L’aride tempia ignude"

Elena Barsányi, Sopran
Elvira Bill, Alt
Mirko Ludwig, Tenor
Andreas Wolf, Bass

Kölner Akademie
Leitung: Michael Alexander Willens
Aufnahme vom Juli 2021 aus dem Kulturzentrum Immanuelskirche in Wuppertal.