Mittwoch, 19.09.2018
 
Seit 01:30 Uhr Tag für Tag
StartseiteSternzeitNew Horizons vor dem zweiten Ziel 11.07.2018

Pluto in OppositionNew Horizons vor dem zweiten Ziel

Knapp drei Jahre sind vergangen, seit die Raumsonde New Horizons den Zwergplaneten Pluto und dessen Monde erkundet hat. Damals, Mitte Juli 2015, stand Pluto der Sonne am Himmel fast gegenüber: Die exakte Oppositionsstellung lag gerade einmal acht Tage zurück. Morgen steht Pluto wieder in Opposition.

Von Hermann-Michael Hahn

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Die Bahn von New Horizons durch das äußere Sonnensystem (NASA)
Die Bahn von New Horizons durch das äußere Sonnensystem (NASA)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Schon lange vor dem Vorbeiflug hatten die Astronomen intensiv nach möglichen Anschlusszielen für die Raumsonde gesucht. Damit wollen sie die wissenschaftliche Ausbeute noch steigern, denn so bald dürfte sich kaum die Chance einer zweiten Mission an den Rand des Sonnensystems bieten.

Dass der Bereich jenseits der Neptunbahn nicht gerade leer ist, war nach der Entdeckung des ersten Objekts dort draußen 1992 rasch deutlich geworden.

Erkundungsphase im Oktober 

Die Erkenntnis, dass in jenem Bereich - im sogenannten Kuiper-Gürtel - noch viele andere, zum Teil recht große Himmelskörper existieren, hatte schließlich mit dazu beigetragen, dass Pluto seinen ursprünglichen Planetenstatus verlor.

Trotzdem stießen die Forscher erst vor vier Jahren auf ein geeignetes Objekt, das nach dem Vorbeiflug an Pluto ohne allzu große Kursänderungen zu erreichen ist.

An 2014 MU69 - so dessen schlichte Katalogbezeichnung - soll die Sonde nun am 1. Januar 2019 in einer Distanz von rund 3.000 Kilometern vorbei fliegen.

Zwei Modelle des Objekts 2014 MU69 - einmal als Doppelkörper, einmal als Körper mit eine länglicher Struktur. (NASA)Noch ist unklar, ob das Objekt 2014 MU69 eine längliche Struktur besitzt oder ein Doppelkörper ist (NASA)

Bereits im Oktober wird die Erkundungsphase des nur etwa dreißig Kilometer großen Objektes beginnen, das möglicherweise von einem kleinen Mond umrundet wird.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk