Sonntag, 23.09.2018
 
Seit 23:30 Uhr Sportgespräch
StartseiteCampus & KarriereHilft mehr Demokratieerziehung gegen Rechtsextremismus?08.09.2018

Politische Bildung Hilft mehr Demokratieerziehung gegen Rechtsextremismus?

Nach den Aufmärschen in Chemnitz fordert die Bundesfamilienministerin ein Gesetz zur Demokratieerziehung. In Sachsen seien die Mittel für Jugendarbeit jahrelang gekürzt worden, kritisiert Franziska Giffey. In kaum einem anderen Bundesland steht so wenig Politikunterricht auf dem Lehrplan wie dort.

Moderation: Manfred Götzke

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Mit großen Augen betrachten zwei Schüler die Kuppel über dem Plenarsaal des Berliner Reichstags (picture-alliance / dpa / Stephanie Pilick)
Wie muss politische Bildung aussehen ? (picture-alliance / dpa / Stephanie Pilick)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Campus und Karriere fragt: Ist die politische Bildung vernachlässigt worden? Was bringt ein solches Gesetz im Kampf gegen Rechtsextremismus? Was ist in Sachsens Schulen in den vergangenen Jahren versäumt worden? Wie muss gelungene politische Bildung aussehen, um junge Menschen zu mündigen Demokraten zu machen?

Gesprächsgäste:

  • Rico Behrens, Professor für politische Bildung an der Universität Eichstätt und Leiter des Projektes "Starke Lehrer - Starke Schüler"
  • Sebastian Drefahl, Geschäftsführer Netzwerk für Demokratie und Courage
  • Patrick Schreiber, Vorsitzender des Schulausschusses im sächsischen Landtag
     

Eine Sendung mit Hörerbeteiligung  über Telefon: 00800 – 44 64 44 64 oder Email: campus@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk