Freitag, 20. Mai 2022

Archiv

Prävention
Darmkrebs richtig behandeln

Darmkrebs gehört zu den häufigen Krebsarten in Deutschland und wird oft zu spät entdeckt, auch weil zu viele Menschen etwaige Beschwerden verschämt verschweigen oder zu spät dem Arzt berichten. Prävention und Früherkennung sind alles - und die Mitwirkung der Patienten.

Moderation: Martin Winkelheide | 18.11.2014

Eine Besucherin steht am 27.03.2013 in einem acht Meter langen begehbaren Darm-Modell im Foyer des Geraer SRH Waldklinikums. Hier beantworten Ärzte Fragen zum Thema Darmkrebs und seine Vorstufen. Die Veranstaltung findet im Rahmen des bundesweiten Darmkrebsmonats März statt.
Ein begehbares Darm-Modell in einem Krankenhaus in Gera. (picture alliance / dpa / Bodo Schackow)
Studiogast:
  • Prof. Dr. Gabriela Möslein, Chefärztin der Abteilung für Chirurgie am Helios St. Josefs-Hospital Bochum-Linden
Kurzinformation:
  • Barbara Weber: Reportage Koloskopie
Weitere Themen:
Martin Winkelheide
Unerwünschte Wechselwirkungen
Ein bundesweit einheitlicher Medikationsplan soll Arzneimitteltherapien sicherer machen
Interview: Prof. Bernd Mühlbauer, Direktor des Instituts für Klinische Pharmakologie am Klinikum Bremen-Mitte
Lennart Pyritz
Die Liste der Problemkeime wird länger
Gegen einige Bakterien helfen nur noch schlecht verträgliche Wirkstoffe
Martin Winkelheide
Selbstbestimmter Tod
Die schwierige Debatte über eine gesetzliche Neuregelung der Sterbehilfe
Interview: Prof. Wolfgang Eckart, Direktor des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin, Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg
Radiolexikon Gesundheit: Milchzähne (Renate Rutta)