Donnerstag, 09. Dezember 2021

Archiv

Prekariat im AlterDenk ich an deutsche Renten in der Nacht…

Eine Allensbach-Umfrage ergab, dass nur 15 Prozent der befragten Bürger Zutrauen in die Sicherheit des Rentensystems haben. Funktioniert eine Grundrente? Soll die Bedürftigkeit geprüft werden? Müssen 35 Jahre Arbeitsleben nachgewiesen werden oder genügen weniger?

Diskussionsleitung: Volker Finthammer | 02.10.2019

Ein Ehepaar geht in Potsdam eine Allee entlang. Die Frau schiebt einen Rollator.
Rentner: Wie kann Altersarmut verhindert werden? (imago/Thomas Trutschel)
Denen, die mit ihren Bezügen zufrieden sind, stehen jene gegenüber, die gegen Altersarmut kämpfen. Dabei beantragt jeder dritte bedürftige Rentner aus Scham keine Aufstockung durch Hartz IV. Und die Zahl der armen Alten wächst. Unlängst haben die Tafeln Alarm geschlagen. Immer mehr Bedürftige seien inzwischen im Rentenalter.
Die Große Koalition sieht Handlungsbedarf, streitet aber über die Eignung der Konzepte.
Es diskutieren:
  • Alexander Hagelüken, "Süddeutsche Zeitung"
  • Judith Kerschbaumer, ver.di Bundesverwaltung
  • Dorothea Siems, "Die Welt"
  • Martin Werding, Ruhr Universität Bochum