Freitag, 03. Februar 2023

Der Tag
Putins Landraub

Nach den Pseudo-Abstimmungen erklärt Putin vier Regionen in der Ukraine zu russischem Staatsgebiet. Die Bühne im Kreml nutzt er für Hasstiraden gegen den Westen und Drohungen über die Ukraine hinaus. Außerdem: Bei der angekündigten Preisbremse von 200 Milliarden stehen die wichtigsten Entscheidungen noch aus.

Von Jasper Barenberg | 30. September 2022, 17:00 Uhr

Das Foro zeigt die von Moskau ernannten Leiter der Regionen Cherson, Wladimir Saldo, und Saporischschja, Jewgeni Balizki, der russische Präsident Wladimir Putin, der Separatistenführer von Donezk, Denis Puschilin, und der Separatistenführer von Lugansk, Leonid Pasechnik.
Putin und seine Statthalter in der besetzten Ukraine (AFP / MIKHAIL METZEL)