Rassismus in britischen Medien
Wo Weiße die Geschichte des Fußballs schreiben

Seit Jahrzehnten kommt es in Fußballstadien immer wieder zu offenem Rassismus. Worüber weniger gesprochen wird, ist die strukturelle Ausgrenzung – und diese betrifft auch Sportmedien. Doch in Großbritannien gibt es ein Netzwerk, das das ändern will.

Von Ronny Blaschke | 10.06.2024
Ein Spieler der Premier League in Großbritannien, der auf seinem Trikot einen Aufnäher mit der Aufschrift "No room for racism" trägt
Seit 2021 gibt es in der britischen Premier League die Initiative "No room for racism" (picture alliance / Action Plus / John Patrick Fletcher)