Roma in der Ukraine
Wenig Wissen über den deutschen Völkermord

Etwa eine halbe Million Sinti und Roma wurden während des Nationalsozialismus ermordet. Die Gedenkstätte Babyn Jar in Kiew erinnert daran. Doch die Datenlage ist so schlecht, dass viele ukrainische Roma nichts vom Schicksal ihrer Familien wissen.

Beer, Andrea | 20. August 2023, 18:40 Uhr
Denkmal "Die Zigeuner-Wagen" in Erinnerung an die Opfer der Roma Völkermord in der Gedenkstätte Babyn Jar in Kiew: Es ist die Skulptur eines großen Planwagens.
Für das Denkmal für die ermordeten Roma in der Gedenkstätte Babyn Jar musste deren Gemeinde in der Ukraine hart kämpfen. Viele Roma wissen bis heute nichts oder nur sehr wenig über ihre getöteten Familienmitglieder. (picture alliance / dpa / dpa-Zentralbild / Britta Pedersen)