Sonntag, 20.10.2019
 
Seit 11:05 Uhr Interview der Woche
StartseiteInformation und MusikDas System Putin23.03.2014

RusslandDas System Putin

Die Politikwissenschaftlerin Silvia von Steinsdorff sieht die russische Außenpolitik vor allem als eine Reaktion auf das Verhalten des Westens. Dieser habe Russland bei der Ausdehnung der Nato und den Transformationsprozessen in Osteuropa nicht ausreichend eingebunden. Um die aktuelle Krise zu entschärfen, müsse er Russlands Rolle als großer Spieler im internationalen Konzert anerkennen, sagte von Steinsdorff im DLF.

Russlands Präsident Wladimir Putin bei einer Regierungssitzung am Mittwoch (afp / Alexey Druzhinin)
Russlands Präsident Wladimir Putin bei einer Regierungssitzung am Mittwoch (afp / Alexey Druzhinin)
Weiterführende Information

Krim-Krise - Russland übernimmt militärische Kontrolle (Deutschlandfunk, Aktuell, 22.03.2014)

Krim-Krise - Chinas Schlingerkurs setzt sich fort (Deutschlandfunk, Eine Welt, 22.03.2014)

Krim-Krise - Putins Stunde der Rache (Deutschlandfunk, Themen der Woche, 22.03.2014)

Von Steinsdorff bezeichnet das russische politische System als Präsidialautokratie: dominiert von Präsident Wladimir Putin, dessen Legitimation nicht auf der mehrheitlichen Zustimmung der Bevölkerung in freien Wahlen beruht. Putin habe ein personalisiertes, hierarchisches System des Regierens von oben nach unten durchgesetzt.

 

Das vollständige Interview können Sie mindestens fünf Monate lang in unserem Audio-on-demand-Angebot nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk