Samstag, 24. Februar 2024

Lateinamerika
Russland wirbt in Venezuela für gemeinsamen Widerstand gegen den Westen

Russland und Venezuela wollen enger zusammenarbeiten.

19.04.2023
    Venezuela, Caracas: Sergej Lawrow, Außenminister von Russland, spricht neben dem venezolanischen Außenminister Yvan Gil während einer Pressekonferenz im Außenministerium in Caracas, Venezuela.
    Russlands Außenminister Lawrow war auf seiner Lateinamerikareise auch in Venezuela - hier bei einer Pressekonferenz mit dem Außenminister des Landes Gil. (Javier Campos / dpa / Javier Campos)
    Das berichtet das venezolanische Fernsehen nach einem Treffen des russischen Außenministers Lawrow mit dem autoritär regierenden Präsidenten von Venezuela, Maduro. Demnach nannte Lawrow den Krisenstaat "einen der zuverlässigsten Partner in der Welt". Er warb auch dafür, sich gemeinsam gegen - Zitat - "Erpressungsversuche des Westens" zu wehren. Man werde alles tun, um die Wirtschaft Venezuelas unabhängiger von den geopolitischen Spielchen der USA und anderer westlicher Akteure zu machen, betonte Lawrow auf einer Pressekonferenz in Caracas.
    Venezuela war nach Brasilien die zweite Station auf der Lateinamerika-Reise des russischen Ministers. Es folgen noch Kuba und Nicaragua.

    Weiterführende Informationen

    In unserem Newsblog zum Krieg in der Ukraine und seinen Auswirkungen finden Sie einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen.
    Diese Nachricht wurde am 19.04.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.