Mittwoch, 17. April 2024

Abu Dhabi
Russlands Präsident Putin besucht Vereinigte Arabische Emirate

Der russische Staatschef Putin hat die Beziehungen seines Landes zu den Vereinigten Arabischen Emiraten gewürdigt.

06.12.2023
    Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi: Abdullah bin Zayid Al Nahyan (r), Außenminister der Vereinigten Arabischen Emirate, der Wladimir Putin, Präsident von Russland, bei seiner Ankunft am internationalen Flughafen in Abu Dhabi begrüßt.
    Putin in Abu Dhabi (Andrei Gordeyev/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa)
    Diese seien auf einem beispiellosen Höhepunkt, erklärte Putin bei einem Treffen mit Präsident bin Sajed in Abu Dhabi. Zuvor hatte der Kreml mitgeteilt, dass vor allem die Lage im Nahen Osten erörtert werden solle.
    Außerdem reist Putin nach Saudi-Arabien. In Riad wird er von Kronprinz Mohammed bin Salman empfangen, dem eigentlichen Herrscher des Landes. Laut Kreml-Sprecher Peskow will Putin über den Nahost-Konflikt sowie über die vom Ölkartell Opec+, dem auch Russland angehört, beschlossene Drosselung der Ölfördermengen sprechen.
    Trotz eines Haftbefehls des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag wegen des Vorwurfs von Kriegsverbrechen muss er nicht mit einer Festnahme rechnen, da die Emirate und Saudi-Arabien keine Vertragsparteien des Gerichtshofs sind.

    Weiterführende Informationen

    Saudi-Arabien und Vereinigte Arabische Emirate - Putin auf seltener Auslandsreise
    In unserem Newsblog zum Krieg in der Ukraine finden Sie einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen.
    Trotz eines Haftbefehls des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag wegen des Vorwurfs von Kriegsverbrechen muss Putin nicht mit einer Festnahme rechnen, da weder die Emirate noch Saudi-Arabien Vertragsparteien des Gerichtshofs sind.

    Weiterführende Informationen

    In unserem Newsblog zum Krieg in der Ukraine finden Sie einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen.
    Diese Nachricht wurde am 06.12.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.