Sonntag, 25. Februar 2024

Archiv

Schule
Steht der Musikunterricht vor dem Aus?

Deutschlands Musiklehrer sprechen in Hannover über die Zukunft ihres Fachs. Die Aussichten scheinen düster: flächendeckender Unterrichtsausfall, viele Seiten- und Quereinsteiger, fachfremd erteilter Unterricht als Regel. Der Bundesverband Musikunterricht warnt vor einer weiteren Abwertung des Fachs.

Moderation: Benedikt Schulz | 29.09.2018
    Bildnummer: 50758832 Datum: 29.01.2005 Copyright: imago/Thomas Frey Schülerin beim Harfenunterricht Landesmusikgymnasium, Gymnasium, Musikschule, Musikschulen, Schüler, Musikschüler, Musikschülerin, Harfe, Harfen, Musikinstrument, Musikinstrumente, Instrument, Instrumente, Musiklehrerin, Musiklehrer, Lehrer, Lehrerin; , quer, Kbdig, Gruppenbild, close, Deutschland, , / Unterricht, lernen, lernt, lernend, Schule, Bildung, Musik, Kunst, Kind, Mädchen, musikalisch, musikalisches, musikalische, Musik, Harfenunterricht, Musikunterricht, spielen, spielt, spielend
    Auslaufmodell schulischer Musikunterricht? (Imago / Thomas Frey)
    Campus & Karriere fragt: Wo steht der Musikunterricht an deutschen Schulen? Wie können die Probleme bei der Unterrichtsversorgung gelöst werden? Was muss in der Lehrerausbildung verändert werden?
    Gesprächsgäste:
    • Ortwin Nimczik, Präsident des Bundesverbands Musikunterricht
    • Thade Buchborn, Experte für interkulturelle Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Freiburg
    • Jürgen Oberschmidt, Musikwissenschaftler und Musikpädagoge an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und langjähriger Musiklehrer
    • Joana Grow, Musiklehrerin an einer Grundschule in Hildesheim und wissenschaftliche Mitarbeiterin für Musikpädagogik an der TU Braunschweig
    Am Mikrofon: Benedikt Schulz
    Beiträge:
    • Was bewegt die Musiklehrerinnen und -lehrer? - Besuch auf dem Bundeskongress Musikunterricht in Hannover
    • Keine Musiklehrer, kein Musikunterricht – Besuch einer Grundschule in Sachsen-Anhalt
    Eine Sendung mit Hörerbeteiligung über Telefon: 00800 – 44 64 44 64
    oder Email: campus@deutschlandfunk.de