Freitag, 12. April 2024

Archiv

Schwerpunktthema
Krankheitsübertragung: Hundebisse und Katzenklo

Fast zwei Drittel aller Erreger, die beim Menschen Krankheiten auslösen, werden vom Tier zum Menschen übertragen. Katzen und Hunde können Überträger von Bakterien, Viren oder Parasiten sein, aber auch Füchse, Schafe und Rinder.

Am Mikrofon: Carsten Schroeder | 13.05.2014
    Ein Hund sitzt neben einer Katze.
    Es sind rund 200 Krankheiten bekannt, die bei Tieren und Menschen gleichermaßen vorkommen. (picture-alliance/ dpa / Rafael Herlich)
    Mittlerweile sind rund 200 Krankheiten bekannt, die bei Tieren und Menschen gleichermaßen vorkommen. Das rasche Bevölkerungswachstum, die zunehmende Mobilität des Menschen, aber auch eine veränderte Tierhaltung und Klimaverschiebungen verstärken das Problem. Zoonosen gewinnen eine immer größere Bedeutung!

    Studiogäste:
    Prof. Dr. med. Volkhard Kempf, Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene, Universitätsklinikum Frankfurt
    Prof. Dr. vet. Martin Pfeffer, Fachtierarzt für Mikrobiologie Universität Leipzig, Institut für Tierhygiene und Öffentliches Veterinärwesen
    Und Sie können sich beteiligen. Rufen Sie uns kostenfrei an oder schreiben Sie uns:
    Hörertelefon: 00800 - 4464 4464 oder sprechstunde@deutschlandfunk.de