Mittwoch, 08. Dezember 2021

Archiv

SelbstvermessungKrankenkassen sammeln Daten per App

Kaffeekonsum, Ernährung, Bewegungs- und Schlafverhalten: Immer mehr Menschen sind Selbstvermesser. Per App senden sie ihre Daten an ihre Krankenkasse. Bisher geschieht das freiwillig. Durch kostengünstigere Tarife sollen künftig noch mehr Patienten dazu bewegt werden, ihre Daten zu übermitteln.

Von Jonas Reese | 01.12.2014

Jogger im Grünen.
Immer Menschen vermessen sich selbst und kontrollieren per Handy ihre Gesundheit. (Caroline Seidel/dpa)
Man wolle vor allem junge Kunden zur Bewegung ermuntern, argumentieren hingegen die Krankenkassen. Kritiker hingegen befürchten, dass sich Krankenkassenmitglieder dadurch zum gläsernen Patienten machen. Auf Dauer könnte so das Ende des solidarischen Krankenkassensystems drohen.
Den vollständigen Beitrag können Sie im Rahmen unseres Audio-on-demand-Angebotes mindestens fünf Monate lang nachhören.