Archiv

Sabotageangriff auf die Bahn
IT-Sicherheitsexperte: Unsere kritische Infrastruktur muss resilienter werden

Geheimdienste seien für Sabotageakte wie dem bei der Bahn geschult, sagt IT-Sicherheitsexperte Manuel Atuk. Mit gezielter Recherche könnten das aber auch verwirrte Einzeltäter tun. Die kritische Infrastruktur in Deutschland sei leicht angreifbar.

Schmidt-Mattern, Barbara | 10. Oktober 2022, 08:15 Uhr
Im Vordergrund steht ein grün-graues Arbeitszelt. Dahinter am Gleis zwei Arbeiter mit orangefarbenen Warnweste, die an einem Kabel arbeiten. Das Streckenstück von Bäumen gesäumt.
08.10.2022, Berlin: Arbeiter arbeiten an einer Schienenstrecke der Deutschen Bahn in der Nähe vom S-Bahnhof Hohenschönhausen an Kabeln. Die Bahn wurde Opfer eines gezielten Angriffs. (John Boutin / dpa )