Freitag, 23.08.2019
 
Seit 15:35 Uhr @mediasres
StartseiteSport AktuellErmittlungen wegen Steuerbetrugs17.07.2019

Spanische Ex-Profis vor GerichtErmittlungen wegen Steuerbetrugs

In Spanien laufen Ermittlungen gegen ehemalige Spitzenfußballer wegen mutmaßlichen Steuerbetrugs. Sie sollen mehr als fünf Millionen Euro an Steuern hinterzogen haben.

Von Marc Dugge

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein Polizeifahrzeug vor dem Nationalen Strafgericht in Madrid  (GABRIEL BOUYS / AFP)
Polizeiwagen vor dem Nationalen Strafgericht in Madrid, Schauplatz der Anhörung gegen zwei ehemalige Fußballspieler (GABRIEL BOUYS / AFP)
Mehr zum Thema

Steuerhinterziehung Fußball-Star Ronaldo muss nicht ins Gefängnis

Bewährungsstrafe Mourinho wegen Steuerhinterziehung verurteilt

Bei den Spielern handelt es sich nach spanischen Medienberichten um Juanma López und Mariano Aguilar. Sie waren bei Atlético Madrid unter Vertrag und sind Vertreter eines Investmentfonds. Der 100 Millionen Euro schwere Fonds hat sich auf den Kauf von Sportlerrechten und Darlehen für Fußballclubs spezialisiert. Er wurde 2011 gegründet und ist auf Malta ansässig.

Tatsächlich habe der Fonds aber seine Geschäfte von Spanien aus getätigt, glaubt der zuständige Untersuchungsrichter. Er wirft den Ex-Spielern nicht nur Steuerhinterziehung, sondern auch Geldwäsche vor. Sie sollen am Donnerstag und am Freitag in Madrid vor einem Gericht angehört werden. 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk