Sonntag, 21. April 2024

Spenderkinder auf Spurensuche
Vater, Mutter, Massenprodukt (1/2): Überall Halbgeschwister

Geschätzt 100.000 Spenderkinder leben in Deutschland. Woher das Sperma kam, hat in den Anfangsjahren kaum jemand kontrolliert. Doch dann begannen Spenderkinder, selbst nach ihren Wurzeln zu fahnden - und stießen auf äußerst fragwürdige Praktiken.

Westerhaus, Christine | 11. Juni 2023, 16:30 Uhr
Illustration zeigt Spermien, die sich in Richtung einer roten Kreises bewegen.
Überall auf der Welt suchen Spenderkinder in DNA-Datenbanken nach Verwandten und ihren biologischen Vätern. Was sie finden, sind Dutzende von Halbgeschwistern, verstreut in der ganzen Welt. (Getty Images / iStockphoto / Dumitru Ochievschi)