Mittwoch, 08. Dezember 2021

Archiv

Sponsoring in der Schule Kunden im Klassenzimmer

Der eReader kommt mit finanzieller Unterstützung von Amazon, die DAX-Broschüre vom Bankenverband und den Frühstücksapfel spendiert Rewe. Deutsche wie internationale Unternehmen sind heute in vielen Klassenzimmern präsent. Kritiker monieren: Hier öffne sich ein Einfallstor für Marken und Werbebotschaften im geschützten Raum Schule.

Moderation: Markus Dichmann | 29.04.2017

Mit einem speziellen Tablet arbeitet am 20.02.2015 ein Schüler am "Tag des digitalen Lernens" am Ökumenischen Domgymnasium in Magdeburg (Sachsen-Anhalt).
Die Präsenz von Unternehmen im Klassenzimmer nimmt zu. (picture alliance / dpa / Jens Wolf)
Kinder würden zu Kunden und Schüler zur Zielgruppe. Auch der Bundestag hat das Thema diese Woche auf die Agenda gesetzt, sich aber gegen eine Verschärfung der Kontrollen ausgesprochen. Manche Bundesländer ziehen den gesetzlichen Rahmen nun aber enger, wie zum Beispiel Hessen in seinem neuen Schulgesetz.
Unternehmer und Branchenverbände sehen sich auf der anderen Seite zu Unrecht an den Pranger gestellt. Denn durch ihr Engagement würden sie Schulen und Haushalte erheblich entlasten und die deutsche Bildungslandschaft unterstützen.
Campus & Karriere fragt: Wie sieht Sponsoring im Klassenzimmer aus? Was versprechen sich Schulen und Unternehmen davon? Bis zu welchem Punkt kann das Bildungssystem profitieren? Wo lauern hingegen die Gefahren? Und wie muss der gesetzliche Rahmen gegebenenfalls angepasst werden?
Zu Gast in der Sendung:
  • Claudia Bogedan, Bildungssenatorin in Bremen (aufgezeichnetes Telefon-Interview)
  • René Scheppler, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (Studio Baden-Baden)
  • Joachim Bühler, Digitalverband Bitkom (Studio Berlin)
Beiträge in der Sendung:
Christina Küfner
Amazon im Klassenzimmer - Obwohl in drei Bundesländern verboten, erfreut sich die Amazon Schulaktion "Kindle Storyteller Kids" in Sachsen großer Beliebtheit
Stefan Maas
Unter der Lupe - Die Verbraucherzentrale entwickelt Kriterien, nach denen gesponserte Unterrichtsmaterialien im Klassenzimmer eingesetzt werden können
Eine Sendung mit Hörerbeteilung über Telefon 00800 - 44 64 44 64 oder per Mail: campus@deutschlandfunk.de