Samstag, 25.01.2020
 
Seit 22:05 Uhr Atelier neuer Musik












Weitere Beiträge

Nächste Sendung: 28.01.2020 10:10 Uhr

Sprechstunde
Bandscheibenvorfall
Höllische Schmerzen, taube Beine und Zehen

Gast:
Prof. Dr. med. Andreas Unterberg, Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Heidelberg
Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Plötzlich ging gar nichts mehr! Jeder Schritt wurde zur Qual, bis in die Arme und Beine strahlte der Schmerz aus, die Zehen fühlten sich taub an. Bandscheibenvorfall diagnostizierte wenig später ein Orthopäde und setzte eine Spritze, die für einige Zeit zumindest die Schmerzen beseitigte. Die Bandscheiben der Wirbelsäule bestehen aus einem Faserknorpelring und einem weichen Bandscheibenkern. Mit zunehmendem Alter oder einseitiger Belastung können in dem Faserknorpelring Risse entstehen, durch die der weiche Kern dringt. Dabei wölbt sich die Bandscheibe über die Ränder des Wirbelkörpers und kommt den Rückenmarksnerven gefährlich nahe. Bleibt der Faserring intakt, sprechen Ärzte von einer Bandscheibenvorwölbung, durchdringt der Gallertkern den Faserknorpelring komplett, sprechen sie von einem Bandscheibenvorfall.
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Radiolexikon Gesundheit

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Sprechstunde" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk