Montag, 27. Juni 2022

Astronomische Forschung vor dem Krieg
Der Begründer der ukrainischen Astronomie

Jurij Drohobytsch schrieb das erste Buch in ukrainischer Sprache, in dem es auch um die Himmelskunde ging. Er berechnete die Positionen von Planeten am Himmel, publizierte erstmals die geographischen Koordinaten vieler Städte im Osten Europas und bestimmte den Verlauf von Sonnen- und Mondfinsternissen.

Von Dirk Lorenzen | 01.05.2022

Jurij Drohobytsch (ca. 1450 – 1494)
Jurij Drohobytsch (ca. 1450 – 1494) (Universität Krakau)
Jurij Drohobytsch kam im Jahr 1450 im gleichnamigen Ort in der Nähe von Lwiw in der heutigen Ukraine zur Welt. Nach der Schulausbildung in Lwiw studierte er in Krakau.
Schließlich wechselte Jurij Drohobytsch an die Universität von Bologna, die damals zu den wichtigsten wissenschaftlichen Zentren der Welt zählte. Dort beschäftigte er sich neben seinen Studien in Naturphilosophie und Medizin intensiv mit dem Weltall.

Kopernikus gehörte zu seinen Studenten

Zu seinen Lehrern gehörte Girolamo Manfredi, damals einer der bekanntesten Astronomen Italiens, heute völlig vergessen. Manfredi brachte Drohobytsch mit dem deutschen Astronomen Regiomontanus zusammen. Der war ein Anhänger der heliozentrischen Idee, nach der die Sonne und nicht die Erde im Zentrum des Planetensystems steht.
Nach einigen Jahren als Professor in Bologna kehrte Drohobytsch nach Krakau zurück. Dort gehörte ein gewisser Nikolaus Kopernikus aus Thorn zu seinen Studenten. Allerdings ist unklar, ob er Kopernikus wesentlich beeinflusst hat - in jedem Fall verhalf dieser Jahrzehnte später dem neuen Weltbild zum Durchbruch.

Erstmals die Koordinaten vieler Städte publiziert

Jurij Drohobytsch berechnete die Positionen von Planeten am Himmel, publizierte erstmals die geographischen Koordinaten vieler Städte im Osten Europas und bestimmte den Verlauf von Sonnen- und Mondfinsternissen.
Er schrieb das erste Buch in ukrainischer Sprache, in dem es auch um die Himmelskunde ging.
Jurij Drohobytsch starb im Alter von nur 44 Jahren in Krakau. Er gilt als Gründervater der Astronomie in der Ukraine.
Leben und Werk von Jurij Drohobytsch
Jurij Drohobytsch in der Enzyklopädie der Ukraine