Donnerstag, 29.10.2020
 
Seit 18:10 Uhr Informationen am Abend
StartseiteSport AktuellFC Barcelona will Messi nicht ziehen lassen26.08.2020

Superstar vor WechselFC Barcelona will Messi nicht ziehen lassen

Lionel Messi steht beim FC Barcelona vor dem Abschied. Ein Wechsel auf Basis seines aktuellen Vertrags komme für den Verein aber nicht in Frage, sagte Sportdirektor Ramón Planes. Laut einem katalanischen Radiosender befindet sich Messi bereits in Gesprächen mit einem anderen Verein.

Von Marc Dugge

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Zweikampf zwischen Barcelonas Messi (r.) und dem Liverpooler Robertson beim Halbfinal-Rückspiel der Champions League (AFP)
Lionel Messi steht vor einem Abschied vom FC Barcelona. (AFP)

Der FC Barcelona will seinen Spitzenstürmer Lionel Messi nicht ziehen lassen. Sportdirektor Ramón Planes sagte, ein Abschied von Messi auf Basis des Vertrags komme für den Verein nicht in Frage. "Wir wollen die Zukunft des Clubs gemeinsam mit dem besten Spieler der Geschichte gestalten", so Planes. Der Verein wolle mit jungen Spielern Erfolge feiern, den Alten aber weiterhin Respekt zollen. Der FC Barcelona wolle außerdem keinen Streit mit Messi. Das verdiene keiner von beiden, so der Sportdirektor.

Der Präsident des FC Barcelona, Josep Bartomeu, nahm selbst keine Stellung zu dem Thema. Er ist nach Messis Entscheidung in die Kritik geraten. Viele Fans fordern seinen Rücktritt. Ob es dem FC Barcelona gelingen kann, Messi doch zu halten, ist allerdings fraglich. Der katalanische Radiosender RAC1 berichtet, dass Messi bereits mit Manchester City in Gesprächen ist. Trainer ist dort der ehemalige Barca-Coach Pep Guardiola, zu dem Messi ein sehr gutes Verhältnis hat. Eine Verpflichtung durch Paris Saint-Germain halten spanische Zeitungen dagegen derzeit für unwahrscheinlich.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk