Donnerstag, 30. Juni 2022

Russland-Ukraine-Konflikt
Historikerin: „USA fordern von Europa viel stärkeres Engagement“

Zwar wüssten die USA, dass Europa durch die Weltkriege traumatisiert sei und zögerlich mit Militärausgaben umgehe, so Historikerin Jessica Gienow-Hecht im Dlf. Aber im Russland-Ukraine Konflikt erwartete man ein stärkeres Signal von Europa - auch um die USA zu entlasten. Der amerikanische Wähler sei nicht ewig bereit, für europäische Sicherheitsbedenken die eigenen Steuergelder hinzulegen.

Schulz, Sandra | 07. Februar 2022, 12:16 Uhr

Olaf Scholz (SPD) spricht vor dem Kapitol mit Journalisten
Olaf Scholz (SPD) wird von US-Medien dafür kritisiert, dass er im Ukraine-Konflikt eher zurückhaltend handelt (picture alliance/dpa | Bernd von Jutrczenka)