Samstag, 18.08.2018
 
StartseiteCampus & KarriereWie kann der Lehrerberuf wieder attraktiver werden?24.02.2018

Traumjob SchuleWie kann der Lehrerberuf wieder attraktiver werden?

Schule und Unterricht haben sich schon immer verändert. Aber im Moment sind die Anforderungen an Lehrerinnen und Lehrer offenbar besonders hoch. Sie stehen unter hohem Druck und sollen immer mehr Aufgaben übernehmen.

Moderation: Kate Maleike und Manfred Götzke

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Eine Lehrerin steht mit einer Schülerin und einem Schüler an einer Tafel und schreibt eine 1. (dpa-Zentralbild/Jens Kalaene)
Eine Lehrerin steht mit einer Schülerin und einem Schüler an einer Tafel und schreibt eine 1. (dpa-Zentralbild/Jens Kalaene)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Raul Krauthausen zur Inkluison: "Ein Armutszeugnis für die Bildungspolitik"

Didacta to go Webinare gegen Hass im Netz

Empfehlung oder Verpflichtung? Der Übergang zur weiterführenden Schule

Empfehlungen für weiterführende Schulen NRW erwägt Rückkehr zu verbindlichen Gutachten

Kultusministerin Baden-Württemberg zu Grundschulempfehlungen: "Es geht hier nicht um die Bevormundung der Eltern"

Schüleraustausch West-Klasse auf Ost-Klassenfahrt

Bertelsmann-Studie Dramatischer Lehrermangel an Grundschulen

Lehrerarbeitszeiten "Wir brauchen eine Pflichtstundenentlastung"

Digitalisierung und Inklusion etwa, und zugleich sollen sie auf Augenhöhe als "Lernbegleiter" möglichst individuell auf jeden Schüler eingehen. Eine anspruchsvolle Aufgabe also – und mitunter eine anstrengende. Wie der Beruf trotzdem wieder attraktiver werden kann, diskutieren wir live auf Bildungsmesse didacta.

Fünf Menschen stehen mit Kopfhörern und Mikrofonen an einem Stehpult. (Christian Sülz / Deutschlandradio)Auf der didacta 2018 diskutieren in einer Live-Ausgabe von Campus & Karriere Bernard Göbel, Joachim Maiß, Kate Maleike, Kerstin Liebelt und Manfred Götzke miteinander. (Christian Sülz / Deutschlandradio)

Als Vorschläge nennen unsere Gäste unter anderem eine gerechtere Bezahlung für Lehrkräfte aller Schulformen, egal ob verbeamtet oder angestellt. Quereinsteiger könnten helfen, den Lehrermangel zu mindern. Und auch kleinere Klassen oder eine Absenkung des Deputats - also die Zahl der Pflichtstunden, die jeder Lehrer geben muss - könnten helfen.

Gesprächspartner:

  • Kerstin Liebelt, Ausschuss für Schule, Kultur und Sport im Niedersächsischen Landtag
  • Joachim Maiß, Landesvorsitzender der LehrerInnen an Wirtschaftsschulen in Niedersachsen und Schulleiter Multi-Media Berufsbildende Schulen (MMBbS)
  • Bernard Göbel, Gymnasiallehrer aus Hannover, der in der "Jungen GEW" mitarbeitet

Außerdem als Beiträge:

Umfragen auf der Messe

  1. Warum haben Sie sich entschieden, Lehrerin/Lehrer zu werden?
  2. Wie hat sich der Lehrerberuf verändert? 

Auf Facebook haben wir auch Hörer gefragt, wie der Lehrerberuf wieder attraktiver werden könnte - hier einige der Antworten:

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk