Montag, 02.08.2021
 
Seit 21:05 Uhr Musik-Panorama
StartseiteJazz LiveJazz mit Nadeln22.12.2020

Trio Die FichtenJazz mit Nadeln

Saxofonist Leonhard Huhn gründete das Trio Die Fichten aus einer Laune heraus. Inzwischen hat sich die Band zu einer intuitiven Einheit entwickelt. Ihr ambitionierter Jazz ist fantasievoll, hintersinnig und erzählt lauter kleine Storys.

Am Mikrofon: Thomas Loewner

Ein Bassist (v.l.), ein Schlagzeuger und ein Altsaxofonist posieren lachend mit ihren Instrumenten. Der Schlagzeuger spielt, die anderen pausieren.  (Deutschlandradio / Odilo Clausnitzer)
Die Fichten haben Sinn für Humor - auch in den Spielpausen: Hier sitzt Saxofonist Leonhard Huhn hinterm Schlagzeug; Drummer Dominik Mahnig hält das Saxofon. (Deutschlandradio / Odilo Clausnitzer)
Mehr zum Thema

Cologne Duets Florian Ross & Lucas Leidinger

Jazzfacts Neues von der Improvisierten Musik

2014 schlug Leonhard Huhn seinen beiden Kollegen Stefan Schönegg und Dominik Mahnig vor, sich spontan, ohne große Proben für einen Jazzwettbewerb anzumelden. Den haben sie zwar nicht gewonnen, aber sie sind zu einer Working Band zusammengewachsen. Huhn, der sämtliche Kompositionen für das Trio schreibt, hat ein Konzept entwickelt, das andersherum funktioniert als traditionell üblich: Die Fichten improvisieren nicht mit frei erfundenen Melodien über festgelegte Akkordfolgen, sondern beziehen sich harmonisch frei auf vorgegebenes melodisches Material. Schon die Stücktitel wie „Negative Elefanten“ oder „Rüttelplatte“ öffnen dabei skurrile Assoziationswelten. Er denke Musik in Geschichten, fast visuell, sagt Leonhard Huhn. Dafür lasse er sich häufig von kleinen Alltagserlebnissen inspirieren. Beim Konzert ohne Publikum im Deutschlandfunk Kammermusiksaal stellten Die Fichten ein neues Programm vor.

Leonard Huhn, Altsaxofon
Stefan Schönegg, Kontrabass
Dominik Mahnig, Schlagzeug

Aufnahme vom 18.8.2020 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Köln

Mikrofon auf einer Konzertbühne, Text: Unsere Mikros, Ihre Konzerte

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk