New York
Trump zum Auftakt von Schweigegeld-Prozess vor Gericht eingetroffen

Vor einem Gericht in New York hat der Schweigegeldprozess gegen den früheren US-Präsidenten Trump begonnen.

15.04.2024
    Der frühere US-Präsident Trump sitzt in einem Gericht in New York an einem Tisch. Seine aufeinander gelegten Hände liegen auf einem Blatt Papier.
    Muss sich im Schweigegeldprozess vor Gericht verantworten: Ex-US-Präsident Trump. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS / Michael Nagle)
    Zu Beginn sollen die zwölf Geschworenen ausgewählt werden. Das Verfahren könnte sich mehrere Tage hinziehen. Trump ist angeklagt, Geschäftsdokumente gefälscht zu haben, um vor der Präsidentschaftswahl 2016 eine Schweigegeldzahlung von 130.000 Dollar an eine frühere Pornodarstellerin geheim zu halten.
    Es handelt sich um den ersten Strafprozess gegen einen früheren Präsidenten in der Geschichte der USA.
    Diese Nachricht wurde am 15.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.