Donnerstag, 16.09.2021
 
Seit 14:00 Uhr Nachrichten
StartseiteMusikjournal"Schubert war der Poet unter den Komponisten" 05.02.2018

Ulla Hahn zum "Rosamunde"-Projekt"Schubert war der Poet unter den Komponisten"

Die Schriftstellerin Ulla Hahn hat zu Franz Schuberts "Rosamunde"-Musik Texte verfasst. Das sei wie ein Geschenk gewesen, sagte die Lyrikerin. In dieser Musik würden poetische Geschichten erzählt. "Ich habe einen Text schreiben wollen, der zu der Musik hinleitet."

Ulla Hahn im Gespräch mit Christoph Vratz

Das Bild zeigt die Schriftstellerin Ulla Hahn am 15.10.2017 bei einer Lesung auf der Lit.Cologne. (dpa/Horst Galuschka)
Die Schriftstellerin Ulla Hahn bei einer Lesung. (dpa/Horst Galuschka)
Mehr zum Thema

Schubert und Szymanowski Auf abseitigen Pfaden

4. Raderbergkonzert 2016/17 Lieder von Schubert, Brahms und Wolf

Die Textentwürfe seien zunächst eine Wandergeschichte und eine Liebesgeschichte gewesen. Schließlich sei sie aber auf das Thema Wasser gekommen. Passend zur Elbphilharmonie, in der das Projekt mit dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg zur Aufführung kam. "Es ist durchaus eine Erzählung entstanden. Eigentlich mehr eine Parabel oder ein Gleichnis", die von einem Schiff erzähle, so Hahn. In diese Metapher könne viel reininterpretiert werden, auch Zeitgenössisches. Ihr Text verweise auch auf die aktuelle Flüchtlingsthematik.

"Ich schreibe mit den Ohren", sagte Ulla Hahn. "Ich höre wirklich, was ich schreibe." Deswegen sei es ihr auch wichtig, so Hahn, dass sie selbst die Texte vortrage. "Ein Text ist eine Partitur und meine Stimme ist ein Instrument."

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk