Samstag, 20. April 2024

Ulrike Ackermann
"Diese geistige Leere in den Parteien ist schon bahnbrechend"

Die Politologin und Soziologin Ulrike Ackermann verteidigt den Liberalismus und hat die Werke des britischen Philosophen John Stuart Mill editiert. Anfeindungen nimmt sie in Kauf. Denn: Engstirnigkeit und Denk-Leitplanken ergäben keine gute Welt.

Florian Felix Weyh | 13. August 2023, 13:30 Uhr
Porträtbild der Politologin, Soziologin und Publizistin Ulrike Ackermann: Sie hat die Hände vor sich übereinandergelegt und blickt direkt in die Kamera.
Ulrike Ackermann beklagt einen "Anti-Intellektualismus" in den deutschen Parteien – den es gebe, "obwohl wir gute Ideen brauchen". (privat)