Samstag, 29.02.2020
 
Seit 11:05 Uhr Gesichter Europas
StartseiteSternzeitIm Frühling nach vorn, im Herbst zurück29.03.2019

Umstellung auf SommerzeitIm Frühling nach vorn, im Herbst zurück

„Spring forward – fall back" heißt es in den USA, nach vorne springen und zurückfallen. Das ist ein Wortspiel, denn „spring" bedeutet auch Frühling und „fall" Herbst. Also: Im Frühling nach vorn, im Herbst zurück – eine Eselsbrücke für die Umstellung der Uhren auf die Sommerzeit.

Von Dirk Lorenzen

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Unsere Sonne erreicht jetzt den höchsten Stand des Jahres (NASA)
Aufgrund der Umstellung auf die Sommerzeit geht die Sonne ab Sonntag einen Stunde später auf und unter (NASA)

Sonntag früh um zwei Uhr werden die Uhren um eine Stunde auf drei Uhr vorgestellt.

An den Abläufen am Himmel ändert das gar nichts. Ab Sonntag findet nur alles eine Stunde später statt.

Wer morgens gegen sechs Uhr schon wach ist, kann noch einen Blick auf Jupiter und Saturn am Südhimmel werfen. Morgen früh um diese Zeit ist es dafür schon viel zu hell.

Umgekehrt müssen sich ab Sonntag alle gedulden, die abends Mars nahe den Plejaden und Wintersternbilder wie Orion bestaunen wollen. Sie sind morgen zum letzten Mal schon gegen acht Uhr zu sehen, danach erst gegen neun.

Zukunft der Zeitumstellung in der EU ist offen

Der prachtvolle Winterhimmel zeigt sich heute und morgen gegen 19.30 Uhr im Südwesten, ab Sonntag erst gegen 20.30 Uhr. (Stellarium)Der prachtvolle Winterhimmel zeigt sich heute und morgen gegen 19.30 Uhr im Südwesten, ab Sonntag erst gegen 20.30 Uhr (Stellarium)

1945 galt in der sowjetischen Besatzungszone die mitteleuropäische Hochsommerzeit, für die die Uhren sogar um zwei Stunden vorgestellt wurden. Zwei Jahre später galt diese Regelung für einige Monate in ganz Deutschland.

Zu Sommeranfang 1947 ging die Sonne in Hamburg erst abends um elf Uhr unter – und stieg morgens nicht vor sechs über den Horizont.

So dramatisch ist es schon lange nicht mehr – doch die Zukunft der Zeitumstellung in der EU ist offen. Womöglich droht bald ein Flickenteppich wie in den USA – dort gibt es einzelne Staaten und Landkreise, die im Frühling nicht nach vorn springen und im Herbst zurückfallen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk