Samstag, 18. Mai 2024

Antisemitismus in der Kultur
Regisseur Plassmann: "Die Kulturpolitik darf sich nicht hinter der Kunstfreiheit verstecken"

Kunst und Kultur in Deutschland seien stark von strukturellem Antisemitismus geprägt, kritisiert der Regisseur Benno Plassmann. Die Kulturpolitik nehme ihre Verantwortung nicht wahr, etwa im anhaltenden Streit um die Israel-Boykott-Bewegung BDS.

Plassmann, Benno; Engelbrecht, Sebastian | 29. Mai 2023, 17:05 Uhr
Mit schwarzem Tuch verhuellt ist das Grossgemaelde "Peopleâs Justice" (2002) mit den umstrittenen Figuren des Kollektivs Taring Padi.
Der Skandal um die Documenta 15: für Benno Plassmann vom "Institut für Neue Soziale Plastik" nur eines von vielen Beispielen für die Verbreitung antisemitischer Verschwörungsmythen und Motive. (picture alliance / dpa / Uwe Zucchi)