Dienstag, 23. April 2024

Israel-USA-Verhältnis
Hardt (CDU): Israel steckt in einem Dilemma

Die Enthaltung der USA im UN-Sicherheitsrat bei der Resolution für eine Waffenruhe im Gazastreifen ist ein "schwerer Schlag für Israel", sagt CDU-Außenpolitiker Jürgen Hardt. Eine Reaktion, weil Israel nicht auf die USA höre. Dabei brauche Israel Partner.

Heckmann, Dirk-Oliver | 27. März 2024, 08:15 Uhr
US-Außenminister Antony Blinken empfängt Israels Verteidigungsminister Yoav Gallant im Außenministerium. Die beiden sprachen über die jüngste Resolution des UN-Sicherheitsrates, in der ein sofortiger Waffenstillstand im Gazastreifen gefordert wird, und über die Entwicklungen im Krieg gegen die Hamas im Gazastreifen. Zum ersten Mal seit dem 7. Oktober 2023, dem Angriff der Hamas auf Israel und dem Beginn der israelischen Offensive "Schwerter aus Eisen", legten die USA in der UNO kein Veto gegen die Maßnahme ein, was auf eine zunehmende Divergenz zwischen den beiden Verbündeten hinweist.
US-Außenminister Blinken empfing am 26. März Israels Verteidigungsminister Gallant. Erstmals seit dem Angriff der Hamas auf Israel am 7. Oktober 2023 legten die USA kein Veto im UN-Sicherheitsrat gegen eine Waffenstillstandsresolution ein. (Imago / ZUMA Wire / Ariel Hermoni)