Montag, 15. August 2022

Vergessen in Istanbul
Die letzten Juden vom Bosporus

Einst spielten die sephardischen Juden eine tragende Rolle in Istanbul. Heute leben nur noch etwa 12.000 Menschen jüdischen Glaubens in der Stadt. Und ihre Sprache Ladino, jenes alte Sprachgemisch aus kastilianischem Spanisch und Hebräisch, beherrschen nur noch die Alten.  

Köhne, Gunnar | 30. April 2022, 11:05 Uhr

Israels Staatspräsident Isaac Herzog (R, unten) spricht am 10. März 2022 während eines Staatsbesuchs in der Türkei bei einer Zeremonie in der Neve Shalom Synagoge in Istanbul.
Israels Staatspräsident Isaac Herzog spricht am 10. März 2022 während eines Staatsbesuchs in der Türkei bei einer Zeremonie in der Neve Shalom Synagoge in Istanbul. (AFP / Yasin Akgul)