Donnerstag, 09.04.2020
 
Seit 18:10 Uhr Der Abend
StartseiteInformationen am Abend"Mit Vollgas in die Menschenmenge gefahren"24.02.2020

Vorfall in Volkmarsen"Mit Vollgas in die Menschenmenge gefahren"

Ein Mann ist mit einem Auto in eine Menschenmenge während des Rosenmontagszugs in Volkmarsen gefahren. Akut sei wohl niemand lebensgefährlich, aber zahlreiche Menschen schwer verletzt, so Dlf-Korrespondent Ludger Fittkau. Auch sei das Motiv des Fahrers noch unklar.

Ludger Fittkau im Gespräch mit Sören Brinkmann

Einsatzkräfte nehmen an der Unfallstelle in Volkmarsen Spuren auf. (dpa-Bildfunk / Uwe Zucchi)
In Volkmarsen ist ein Auto in einen Karnevalsumzug gefahren. (dpa-Bildfunk / Uwe Zucchi)

30 Menschen seien verletzt, teilweise schwer, so der Dlf-Korrespondent Ludger Fittkau. Der Fahrer sei selbst verletzt worden. Vor Kurzem sei auch eine zweite Person festgenommen worden, wobei noch nicht klar sei, ob es sich hierbei um einen Tatverdächtigen oder einen Zeugen handle.

Vor Ort vermuten Zeugen und auch Politiker, dass hinter der Tat Vorsatz stehen würde, möglicherweise auch politischer Vorsatz. Nach weiteren Meldungen sei der Hauptverdächtigte wohl nicht als politischer Extremist bekannt gewesen, aber dass er möglicherweise wegen Hausfriedensbruch, Beleidigung und Nötigung aufgefallen sei. Der Fahrer komme aus dem Ort Volkmarsen. Es gebe auch Hinweise, die aber nicht bestätigt seien, dass er unter Alkohol oder Drogen gestanden habe.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk