Samstag, 13. April 2024

Krise und Geopolitik
Politologe: Warum der Westen jetzt zusammenhalten muss

Die EU sei immer ein Schönwetterprojekt gewesen und habe von der Sicherheitsgarantie der USA profitiert, so Stephan Bierling. Die bisherige vom Westen dominierte Weltordnung sei bedroht und dass die westlichen Werte sich durchsetzten keinesfalls sicher.

Köhler, Michael | 25. Dezember 2023, 08:12 Uhr
Alexander Lukaschenko, Wladimir Putin, Xi Jinping und Hassan Rouhani bei einem Treffen 2018.
Das "Neo-Cäsarentum" autokratischer Herrscher sei vielerorts ein Zukunftsmodell, sagt Bierling. Wladimir Putin, Alexander Lukaschenko, Xi Jinping und Hassan Rouhani (v.li.) bei einem Treffen 2018. (AFP / Vyacheslav Oseledko )