Dienstag, 16. August 2022

Bericht der Welthungerhilfe
Mehr als 800 Millionen Menschen sind unterernährt

Rund 830 Millionen Menschen sind weltweit chronisch unterernährt, so der Jahresbericht der Welthungerhilfe. Dürre und bewaffnete Konflikte sind die Treiber. Die Hilfsorganisation schlägt Alarm und meint: Die Weltgemeinschaft hätte schon eher auf frühere Warnzeichen reagieren müssen.

Nürnberger, Dieter | 12. Juli 2022, 12:35 Uhr

Hungerkrise in Somalia
Ein Arzt misst den Armumfang eines somalischen Babys in einer Klinik in Baidoa. Die rote Markierung bedeutet: Das Kind ist schwer unterernährt und braucht dringend Spezialnahrung. (picture alliance / dpa / Eva-Maria Krafczyk)