Dienstag, 21. Mai 2024

Italien
Zahl der Toten nach Explosion in Wasserkraftwerk auf sieben gestiegen

Nach der Explosion in einem Wasserkraftwerk an einem Stausee im Norden Italiens haben Einsatzkräfte die Leiche des letzten vermissten Arbeiters geborgen.

12.04.2024
    Mehrere Feuerwehrfahrzeuge parken vor einem Beton-Gebäude.
    In einem Wasserkraftwerk am Stausee von Suviana in Norditalien hat es eine Explosion mit mehreren Toten gegeben. (AP / Michele Nucci)
    Die Zahl der Todesopfer ist damit auf sieben gestiegen, wie die Behörden mitteilten. Das Unglück ereignete sich an dem Stausee Suviana in der Region Emilia-Romagna. Ersten Ermittlungen zufolge brach bei Arbeiten an einer Turbine ein Feuer aus. In der Folge kam es zu der Explosion und zu einem Wassereinbruch in das Kraftwerksgebäude. Der Staudamm wurde nicht beschädigt.
    Diese Nachricht wurde am 12.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.