Freitag, 06.12.2019
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteLänderzeitWird Wasser zur knappen Ressource?09.10.2019

Zu viel TrockenheitWird Wasser zur knappen Ressource?

Niedrigwasser, trockene Äcker, sterbende Bäume und hohe Waldbrandgefahr – der zweite trockene Sommer in Folge hat seine Spuren hinterlassen. Die Bilanz in diesem Herbst fällt besorgniserregend aus. Wird das Wasser nun auch in Deutschland knapp?

Eine Sendung von Petra Ensminger und Michael Roehl (Moderation)

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Waldboden in einem typischen Brandenburger Kiefernwald in der Lausitz. Aufgrund hoher Temperaturen und Trockenheit aufgrund fehlenden Regens herrscht in Brandenburger Waeldern erhoehte Waldbrandgefahr. | (picture alliance)
Trockene Wälder und Ernteausfälle - fehlende Niederschläge haben viele Folgen (picture alliance)

In diesem Jahr sind wieder Ernteausfälle aufgrund der geringen Bodenfeuchte zu beklagen. Auch wenn aktuell die Trinkwasserversorgung in Deutschland nicht grundsätzlich gefährdet ist, so zeigen sich doch regionale Engpässe. In manchen Regionen galten und gelten etwa strikte Bewässerungsverbote für Gärten.

Worauf müssen wir uns einstellen? Und welche regionalen Maßnahmen müssen ergriffen werden?

Gesprächsgäste:

  • Dr. Ralf-Peter Weber, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt
  • Prof. Dr. Dietrich Borchardt, Leiter des Department Aquatische Ökosystemanalyse und Management, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung
  • Berthold Niehues, Leiter Wasserversorgung DVGW, Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.

Ihre Meinung und Erfahrungen sind gefragt: Rufen Sie kostenfrei an unter: 00 800 4464 4464. Oder schreiben Sie eine Mail an: laenderzeit@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk