Montag, 20. Mai 2024

Archiv

Sozialwissenschaftliche Daten
Fehlende Interdisziplinarität in der Pandemie

Die versuchte Evaluation der Corona-Maßnahmen hat es erneut deutlich gemacht: Auch in den Sozialwissenschaften gibt es ein Datenloch. Gründe seien politisches Desinteresse, hohe Ansprüche und ein Graben zwischen Geistes- und Naturwissenschaften, sagt Stefan Liebig, Professor für Soziologie an der Freien Universität Berlin und Direktor der größten Langzeitstudie Deutschlands, dem sozio-oekonomischen Panel.

Kühn, Kathrin | 07. Juli 2022, 20:10 Uhr
Zugreisende gehen nach der Ankunft einer Regionalbahn am Hauptbahnhof auf dem Gleis.
Zum Pandemiegeschehen in Deutschland fehlen Daten. Das gilt auch für die Sozialwissenschaften. (picture alliance/dpa)