Samstag, 03. Dezember 2022

Zürich kokst
Eine Stadt auf Drogen

In Zürich ist Koks zur Volksdroge geworden, seit die Preise gesunken sind. In kaum einer Stadt Europas wird so viel Kokain konsumiert wie in der Finanzmetropole. Nicht legalisiert, aber akzeptiert. (Korrekturhinweis: Im Audio wurde ein Name anonymisiert.)

Dichmann, Markus | 22. Oktober 2022, 11:05 Uhr

Koks-Linien auf einem dunklen Hintergrund
Die einzelne Linie Koks kostet etwa 10 bis 20 Franken. Das entspricht in Zürich ungefähr dem Preis einer guten Steinofenpizza. ( IMAGO / Federico Pestellini)