Freitag, 17.11.2017
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraDer Fotograf Jim Rakete21.06.2014

Am MikrofonDer Fotograf Jim Rakete

Der Name ist echt! Der Fotograf und Fotojournalist Jim Rakete verdankt seinen auffälligen Nachnamen hugenottischen Vorfahren, die sich einst "Raquette" nannten. 1951 in Berlin geboren, beginnt Jim Rakete bereits mit 17, als Fotoreporter für Tageszeitungen zu arbeiten.

Fotograf und Bildjournalist Jim Rakete in Berlin (picture alliance / dpa / Bernd von Jutrczenka)
Hier mal vor der Fotokamera: Jim Rakete (picture alliance / dpa / Bernd von Jutrczenka)

Mitte der 70er-Jahre lernt er Nina Hagen kennen, wird ihr Manager und begleitet auch Bands wie Spliff und Die Ärzte durch das Musikbusiness. Jim Rakete entwirft Plattencover und dreht in den 90er-Jahren Musikvideos und Werbespots und pendelt zwischen Hamburg und Los Angeles.

Prominente aus Musik, Film, Theater und Politik lassen sich von Jim Rakete fotografieren; er selbst aber steht nicht gern vor der Kamera, sondern bleibt lieber im Hintergrund. Bildbände und Ausstellungen dokumentieren das vielfältige Schaffen von Jim Rakete, der sich immer wieder für humanitäre Hilfsprojekte engagiert.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk