Andruck - Das Magazin für Politische Literatur

Nächste Sendung: 09.03.2015 19:15 Uhr

Sendung vom 02.03.2015

Sendung vom 23.02.2015

Sendung vom 16.02.2015

Sendung vom 09.02.2015

Sendung vom 02.02.2015

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Andruck" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Literatur

"Spiegel"-Bestsellerliste Sachbuch"Dieses Buch ist reiner Stuss"

Der Literaturkritiker Denis Scheck ((c) dpa)

In diesem Monat bringen die zehn meistgelesenen Sachbücher der Deutschen luftige 3782 Gramm auf die Waage: zusammen 3589 Seiten. Und zumindest auf Platz zehn hat sich ein Buch eingeschlichen, das das Lesen lohnt, meint Denis Scheck.

ErzählexperimentEin Roman, neun Autoren

E-Book und Buch (picture alliance / dpa / Simon Chavez)

Neun Autoren schreiben zusammen einen Roman - ist das die Zukunft des Schreibens oder dichten hier zu viele Köche? Das literarische Onlinemagazin "Hundertvierzehn" wagt mit seinem Projekt "Zwei Mädchen im Krieg" ein digitales Erzählexperiment.

Hans KüngSelbstbestimmtes Sterben und Glauben

Ein jüngerer Mensch umfasst das Armgelenk einer älteren Person, die im Krankenbett liegt. (picture alliance / dpa / Jm Niester)

Der katholische Theologe Hans Küng befasst sich in seinem neuen Buch "Glücklich sterben" erneut mit selbstbestimmtem Sterben bei persönlichkeitsverändernden Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson. Wie auch im Fernsehgespräch mit Anne Will, das im neuen Buch abgedruckt ist, trifft Küng damit wunde Punkte nicht nur des Glaubens.

 

Büchermarkt

Neuer BildbandDie Berliner Mauer als Gesamtkunstwerk

Graffitis auf der Westseite der Berliner Mauer am 29. April 1984  (AFP / JOEL ROBINE)

Mehr als 50 Jahre nach dem Bau der Berliner Mauer und 25 Jahre nach dem Mauerfall ist ein Fotoband erschienen, der die Grenzanlage in ihrer gesamten Länge dokumentiert - ein einzigartiges Zeugnis.

Karlheinz Stierle über Dante AlighieriEine Führung durch die "Göttliche Komödie"

Der italienische Schriftsteller Dante Alighieri (1265-1321) in einem undatierten Stich. (dpa / picture alliance / Diener)

Der Experte für romanische Literatur, Karlheinz Stierle, hat sich intensiv mit Petrarca und Dante, den großen Gründungsfiguren der europäischen Dichtung der Neuzeit, beschäftigt. Sein jüngstes Buch widmet sich Dante Alighieris "Göttlicher Komödie", die er dem heutigen Leser in ihrer Vielschichtigkeit näherbringt.

"In Zeiten von Liebe und Lüge" Abgründe einer von der Diktatur ruinierten Gesellschaft

Französische Schriftstellerin Helene Gremillon bei einem Interview im März 2012. (picture alliance / dpa - Toni Albir)

In dem Roman "In Zeiten von Liebe und Lüge" entführt Hélène Grémillon den Leser ins Argentinien von 1987: Kurz nach dem Ende der diktatorischen Junta-Herrschaft wird in Buenos Aires die Ehefrau eines bekannten Psychoanalytikers ermordet. In ihrem neuen Buch ermöglicht die Schriftstellerin einen Blick in eine traumatisierte Gesellschaft.

 

Politik

Hilfe in der UkraineSPD irritiert über Steinbrücks neue Aufgabe

Porträt von Peer Steinbrück in einem Flur des NRW-Landtags. (dpa / Federico Gambarini)

Der frühere Bundesfinanzminister Peer Steinbrück soll der Ukraine beim Aufbau eines modernen Bankwesens helfen und Vorschläge für eine Steuerreform erarbeiten. Seine Partei, die SPD, hat er damit überrumpelt. Trotzdem geben sich seine Parteifreunde nach außen hin begeistert.

Solidaritätszuschlag"Heute einsteigen und 2019 aussteigen"

Der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel (picture-alliance / dpa / Karlheinz Schindler)

Die Pläne der Union sind ihm viel zu langfristig angelegt: Der Bund der Steuerzahler will, dass schon von jetzt an der Solidaritätszuschlag langsam verringert wird. 2019 solle dann endlich Schluss sein, sagte Steuerbundspräsident Reiner Holznagel im DLF. Denn die Finanzminister würden auch so über genügend Geld verfügen.

PortugalRegierungschef "vergisst" seine Sozialabgaben

Portugiesischer Premierminister Pedro Passos Coelho (AFP / Francisco Leong)

Portugals Premierminister Pedro Passos Coelho führt einen harten Kampf gegen Steuerflucht und Schuldner der Sozialkasse. Nun räumte er ein, dass er als Selbstständiger jahrelang keine Beiträge zur Sozialversicherung gezahlt hat - angeblich aus Unwissenheit.