Andruck - Das Magazin für Politische Literatur

Nächste Sendung: 24.11.2014 19:15 Uhr

Brendan Simms: Kampf um Vorherrschaft. Eine deutsche Geschichte Europas 1453 bis heute (Übersetzung: Klaus-Dieter Schmidt)
Deutsche Verlags-Anstalt

Robert Menasse: Heimat ist die schönste Utopie - Reden (wir) über Europa
Edition Suhrkamp

Jakob Kellenberger: Wo liegt die Schweiz? Gedanken zum Verhältnis CH - EU
Buchverlag NZZ Libro

KURSIV:
Blick in politische Blogs und Zeitschriften

Gudrun Harrer: Nahöstlicher Irrgarten. Analysen abseits des Mainstreams
Verlag Kremayr & Scheriau

Musik:
Johannes Enders: "Mellowtonin"

Am Mikrofon: Monika Dittrich

Sendung vom 17.11.2014

Sendung vom 10.11.2014

Sendung vom 03.11.2014

Sendung vom 27.10.2014

Sendung vom 20.10.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Andruck" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Literatur

SachbücherKritischer Blick auf die "Spiegel"-Bestsellerliste

Literaturkritiker Denis Scheck

Das letzte Werk von Peter Scholl-Latour, die gelungene Interview-Sammlung von Giovanni di Lorenzo und ein Buch, das auf den Nachttisch der Kanzlerin gehört: Denis Scheck kommentiert die aktuelle "Spiegel"-Bestsellerliste Sachbuch.

Heinrich August WinklerParforceritt durch die Geschichte von West und Ost nach '45

Im dritten Band seiner "Geschichte des Westens" analysiert der Historiker Heinrich August Winkler gewohnt souverän die Zeitspanne vom Kalten Krieg bis zum Mauerfall. Sein über tausend Seiten starkes Buch ist eine Weltgeschichte der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

"Winnetou, Abel und ich"Josef Winklers Rückkehr in Kärntner Indianerkindheit

Undatierte Aufnahme des vielgelesenen deutschen Autors Karl May. Er wurde am 25. Februar 1842 in Ernstthal geboren. Bekannt geworden ist er durch seine abenteuerlichen Reiseerzählungen aus dem Wilden Westen und dem Vorderen Orient. In den populärsten Romanen ("Unter Geiern", "Der Ölprinz", "Winnetou", "Old Shatterhand" u.a.) fungieren die in der Ichform erzählenden Haupthelden Old Shatterhand und Kara Ben Nemsi. Seit 1952 finden jährlich in Bad Segeberg und Elspe die Karl-May-Freilichtspiele statt, viele seiner Romane wurden verfilmt. Am 30. März 1912 starb Karl May in Radebeul.

Karl May war in jungen Jahren der Lektüregott des österreichischen Schriftstellers Josef Winkler. In "Winnetou, Abel und ich" nähert er sich sprachlich behutsam an den Geistesbruder von einst an. Dabei gelingt es Winkler, seinen bevorzugten Themen Tod, Homosexualität und katholische Erziehung eine neue künstlerische Dimension abzugewinnen.

 

Büchermarkt

Buch der WocheDanilo Kiš - ein literarischer Familienchronist

In einer alten mechanischen Schreibmaschine steckt ein Blatt Papier.

Danilo Kiš gilt heute als der wichtigste Autor des modernen Jugoslawiens. Er wurde nur 54 Jahre alt und starb 1989. Nun erscheint eine umfassende Ausgabe seiner wichtigsten Romane und Erzählungen. Die Herausgeberin ist sich sicher: Hätte Kiš länger gelebt, wäre er irgendwann Nobelpreisträger geworden.

SachbücherKritischer Blick auf die "Spiegel"-Bestsellerliste

Literaturkritiker Denis Scheck

Das letzte Werk von Peter Scholl-Latour, die gelungene Interview-Sammlung von Giovanni di Lorenzo und ein Buch, das auf den Nachttisch der Kanzlerin gehört: Denis Scheck kommentiert die aktuelle "Spiegel"-Bestsellerliste Sachbuch.

"Zwei Seelen" Schlüsselwerk der weißrussischen Literatur

 

Politik

Sigmar Gabriel und die SPD Vom "Siggi Pop" zum Kanzlerkandidaten?

SPD-Chef Sigmar Gabriel beim Landesparteitag in Hessen.

Seit dem miserablen Wahlergebnis von 2009 laboriert Sigmar Gabriel daran, seiner SPD wieder ein Profil zu geben. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass der 55-Jährige in gut zweieinhalb Jahren als Kanzlerkandidat antritt. Dabei passt der unternehmerfreundliche Kurs des Wirtschaftsministers vor allem in seiner eigenen Partei vielen nicht.

Putin und der Westen"Man muss Russland hofieren"

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU, l.) und der russische Präsident Wladimir Putin

Russland versuche derzeit um jeden Preis, dass sein Status als Weltmacht vom Westen anerkannt werde, sagte die Politikwissenschaftlerin Margareta Mommsen im DLF. Der Westen müsste über seinen Schatten springen und betonen, dass der Ukraine-Konflikt nur gemeinsam mit Russland gelöst werden könne.

Besuch im Europaparlament"Dieser Papst spielt eine ganz wichtige Rolle"

Papst Franziskus hat ab dem 5. Oktober zu einer außerordentlichen Bischofssynode eingeladen.

Papst Franziskus spricht am kommenden Dienstag vor dem Europaparlament in Straßburg. Der Besuch sorgt für viel Kritik - Teile der linken Fraktion im Parlament wollen die Rede boykottieren. Doch der deutsche Linke Fabio de Masi sieht das anders: Er hofft, dass der Papst Kritik an der aktuellen EU-Wirtschaftspolitik formulieren wird.