Andruck - Das Magazin für Politische Literatur

Nächste Sendung: 28.07.2014 19:15 Uhr

Corrado Augias: Die Geheimnisse Italiens. Roman einer Nation (Übersetzung: Sabine Heymann)
C.H. Beck Verlag

Jörg Friedrich: 14/18. Der Weg nach Versailles
Propyläen Verlag

KURSIV U18 Politische Bücher für junge Leser:
Jürgen Seidel: Das Mädchen und der Krieg
cbj Verlag

Ottfried Höffe: Die Macht der Moral im 21. Jahrhundert. Annäherungen an eine zeitgemäße Ethik
C.H. Beck Verlag

Gabriel Zucman: Steueroasen. Wo der Wohlstand der Nationen versteckt wird (Übersetzung: Ulrike Bischoff)
Suhrkamp Verlag

Musik:
Oliver Maas Invisible Change: "Crossing"

Am Mikrofon: Marcus Heumann

Sendung vom 21.07.2014

Sendung vom 14.07.2014

Sendung vom 07.07.2014

Sendung vom 30.06.2014

Sendung vom 23.06.2014

Sendung vom 16.06.2014

Sendung vom 02.06.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Andruck" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Verwandte Links

Literatur

Thomas Weiss: Flüchtige Bekannte"Kein literarischer Mehrwert"

Seguia Strand am Club Mediterranee, Insel Djerba, Medenine, Tunesien

Von einem auf den anderen Tag spurlos zu verschwinden: Das ist ein Wunschtraum vieler Menschen, die aus ihrem Hamsterrad ausbrechen und ein ganz anderes Leben führen wollen. Davon handelt dieser Roman - der allerdings unsere Rezensentin nicht überzeugt hat. Sie beklagt den "wurstigen Gestus" und findet keinen literarischen Mehrwert.

BüchermarktDer Moment der Erleuchtung

Der deutsche Philosoph Immanuel Kant ("Kritik der reinen Vernunft") in einem Stich von Johann Leonhard Raab nach einem Gemälde von Gottlieb Döbler aus dem Jahr 1781.

In "Geistesblitze. Eine andere Geschichte der Philosophie" thematisiert Manfred Geier den wundersamen Moment eines philosophischen Geistesblitzes. Dabei schafft er es, auch schwer nachvollziehbare Persönlichkeitstypen, von Kant bis zu Nietzsche, für jeden Leser zugänglich zu machen.

Elias CanettiLebenslanges Anschreiben gegen den Tod

Elias Canetti, der deutschsprachige Schriftsteller bulgarischer Herkunft.

Elias Canetti hat den Tod gehasst und gefürchtet wie kein Zweiter. Sein Leben lang schrieb er in Notizen dagegen an, wollte den Todes als Etwas Natürliches nicht akzeptieren. Seine Tochter hat nun mit seinem Biografen aus diesen Notizen das "Buch des Todes" zusammengestellt. Ein erstaunlich klares Dokument der Todesfeindschaft.

 

Büchermarkt

Thomas Weiss: Flüchtige Bekannte"Kein literarischer Mehrwert"

Seguia Strand am Club Mediterranee, Insel Djerba, Medenine, Tunesien

Von einem auf den anderen Tag spurlos zu verschwinden: Das ist ein Wunschtraum vieler Menschen, die aus ihrem Hamsterrad ausbrechen und ein ganz anderes Leben führen wollen. Davon handelt dieser Roman - der allerdings unsere Rezensentin nicht überzeugt hat. Sie beklagt den "wurstigen Gestus" und findet keinen literarischen Mehrwert.

Patricio Pron: „Der Geist meiner Väter steigt im Regen auf"Eine geglückte Mischung aus Erzählung und Reflexion

Der Vater ist krank, der Sohn kehrt aus Deutschland nach Argentinien zurück. Daheim taucht er ein in Bilder und Erinnerungen der Vergangenheit. Das Argentinien der Militärdiktatur wird wieder lebendig. Ein aus Sicht unseres Rezensenten ebenso gelungenes wie vorzüglich ins Deutsche übertragenes Buch.

"Essbare Stadt"Mit Maggi Kochen

Ein ganz besonderes Kochbuch und ein neuer Blick auf den Lebensraum Stadt - beides ist Maurice Maggi gelungen. Die Gerichte, zumeist vegetarisch, stammen alle aus dem urbanen Raum. Nur die Tauben wurden nicht gefangen, sondern gekauft.

 

Politik

Flüge nach Tel Aviv"Kein Verständnis dafür, dass man jetzt die Flüge wieder aufnimmt"

Jörg Handwerg, Sprecher der Pilotenvereinigung Cockpit.

Solange Raketen in Richtung des Flughafens Tel Aviv geschickt werden und die Kampfhandlungen weitergehen, dürfe kein Pilot gezwungen werden, den Airport anzufliegen, forderte Jörg Handwerg, Sprecher der Pilotenvereinigung Cockpit, im DLF. Sicherheitsaspekte müssten wichtiger sein als eine politische Wertung.

Europäische UnionWarum die Ukraine-Krise uns alle angeht

Fahnen von Russland, Ukraine, Frankreich, Deutschland, Europa

Was geht die EU die Ukraine an und warum sollen wir die guten Beziehungen mit Russland riskieren? Putin habe sich in der Causa Ukraine an der europäischen Sicherheitsstruktur und Friedensordnung, am Völkerrecht, vergangen, kommentiert Annette Riedel. Und das gehe uns alle etwas an.

Nahost-KonfliktRaus aus der immerwährenden Gewaltspirale

Palästinenser kehren zurück zu ihren zerstörten Häusern in Beit Hanun im Gazastreifen.

Gaza dürfe sich nicht wiederholen. Deshalb sei eine neue, internationale Nahost-Initiative die einzig richtige Konsequenz aus diesem blutigen Debakel, kommentiert Thilo Kößler. Man dürfe die Konfliktparteien nicht sich selbst überlassen.