• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 18:40 Uhr Hintergrund
StartseiteBüchermarkt"Es ist vor allem eine Abkehr vom Groschenroman"30.03.2017

Anna Basener"Es ist vor allem eine Abkehr vom Groschenroman"

Ihr Literaturstudium in Hildesheim hat die Autorin Anna Basener mit Groschenromanen finanziert. Von diesem Genre verabschiedet sie sich mit ihrem Debütroman "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte". Stattdessen feiert sie die Schönheit des Ruhrpott-Dialekts.

Anna Basener im Gespräch mit Jan Drees

Die Autorin Anna Basener auf der Leipziger Buchmesse 2017 (Deutschlandradio / Stefan Fischer)
Die Autorin Anna Basener auf der Leipziger Buchmesse 2017 (Deutschlandradio / Stefan Fischer)

Die Filmrechte für Anna Baseners Buch sind bereits verkauft. Der Regisseur Adolf Winkelmann erwarb sie noch vor der Veröffentlichung des Romans. Auf der Leipziger Buchmesse sprach Anna Basener mit Jan Drees über die goldenen Schreib-Regeln der Groschenromane, ihre eigene Beziehung zum Ruhrgebiet und die Schönheit der Ruhrpott-Grammatik.

Auf der Leipziger Buchmesse 2017 erzählt Anna Basener über die thematischen Einschränkungen beim Schreiben von Groschenromanen:

Anna Basener über die Befreiung von den Regeln des Groschenromans bei ihrem Debütroman "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte":

Anna Basener über ihren Lieblings-Ruhrpott-Ausdruck:

Anna Basener: "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte"
Eichborn, Köln 2017. 320 Seiten. 16,90 Euro

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk