Büchermarkt

Nächste Sendung: 29.07.2014 16:10 Uhr

Aus dem literarischen Leben
Margriet de Moor: Mélodie d'amour
(Hanser Verlag, München)
Eine Besprechung von Johannes Kaiser

Patrick Chamoiseau: Die Spur des Anderen
(Verlag Das Wunderhorn, Heidelberg)
Ein Beitrag von Margrit Klingler-Clavijo

Am Mikrofon: Hubert Winkels

Sendung vom 28.07.2014

Sendung vom 27.07.2014

Sendung vom 25.07.2014

Sendung vom 24.07.2014

Sendung vom 23.07.2014

Sendung vom 22.07.2014

Sendung vom 21.07.2014

Sendung vom 20.07.2014

Sendung vom 18.07.2014

Sendung vom 17.07.2014

Sendung vom 16.07.2014

Sendung vom 15.07.2014

Sendung vom 14.07.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Büchermarkt" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Rezensionen von A bis Z

Von Soazig Aaron bis Leonid Zypkin, von Nick Abadzis bis Joost Zwagerman, von "Abel" bis "Zypern - ein Radioessay" - die folgenden Links führen Sie direkt zur gesuchten Büchermarkt-Sendung, sortiert nach Autoren, Rezensenten oder Büchern.

Bücher für junge Leser

Hélène de BeauvoirKleine Schwester und Feministin

Die französische Schriftstellerin und Feministin Simone de Beauvoir, aufgenommen bei einer Pressekonferenz in der dänischen Botschaft in Paris am 21.04.1983 nach der Entgegennahme des dänischen Sonning Kulturpreises.

Die Kunsthistorikerin Karin Sagner hat sich bereits viel mit Frauen in der Kunstgeschichte beschäftigt. Ihr aktuelles Buch "Souvenirs" enthält die Erinnerungen der Malerin Hélène de Beauvoir, die wie ihre große Schwester Simone für die Sache des Feminismus eingetreten ist.

 

Andruck

Corrado AugiasItaliens Regionen unter der Lupe

Blick auf die an einem Berghang gelegene Ortschaft Baunei in der Ogliastra auf der italienischen Insel Sardinien (Aufnahme vom 20.05.2010). Als Ogliastra bezeichnet man die südlich des Golfs von Orosei liegende Küstenebene um Tortoli und Arbatax samt der sie umgebenden Berghänge.

Wie tickt Italien? Der aufmerksame Beobachter Corrado Augias, der Auslandskorrespondent in den USA und Frankreich war, versucht in seinem neuen Buch der Antwort näherzukommen. Dazu erforscht er sein Heimatland auf kurzweilige, anschauliche Art. Er schreibt nicht über das Land als Ganzes, sondern über die einzelnen Regionen - in einem humorvollen, etwas sprunghaften Stil.

 

Literatur

Helmut KrausserLesereisen durch Deutschland

Mehrere Bücher liegen auf drei Stapeln nebeneinander.

In seinem Buch berichtet Helmut Krausser von vier Lesereisen quer durch Deutschland und bezieht sich außerdem auf seine Poetikvorlesung "Pathos und Präzision". Für den Rezensenten Jochen Schimmang ist das Hauptmovens von Kraussers Reisenotizen: Ressentiment.

Oscar WildeDer Künstler und sein alterndes Abbild

Zeitgenössische Aufnahme des irisch-britischen Schriftstellers Oscar Wilde. ("Dorian Gray", "Eine Frau ohne Bedeutung", "Lady Windmeres Fächer"). Er wurde am 16.10. 1854 in Dublin geboren und verstarb am 30.11.1900 in Paris.

Zu den Klassikern der Literaturgeschichte gehört der Roman "Das Bildnis des Dorian Gray". In dem Roman beschreibt Oscar Wilde einen Künstler, der ein Selbstbildnis schafft. Und während er selbst ewig jung bleibt, altert stattdessen das Bild. Das Buch ist nun in einer Neuübersetzung erschienen.

Thomas Weiss: Flüchtige Bekannte"Kein literarischer Mehrwert"

Seguia Strand am Club Mediterranee, Insel Djerba, Medenine, Tunesien

Von einem auf den anderen Tag spurlos zu verschwinden: Das ist ein Wunschtraum vieler Menschen, die aus ihrem Hamsterrad ausbrechen und ein ganz anderes Leben führen wollen. Davon handelt dieser Roman - der allerdings unsere Rezensentin nicht überzeugt hat. Sie beklagt den "wurstigen Gestus" und findet keinen literarischen Mehrwert.