Büchermarkt

Nächste Sendung: 04.03.2015 16:10 Uhr

Aus dem literarischen Leben
Karlheinz Stierle: Dante Alighieri. Dichter im Exil, Dichter der Welt
(C.H. Beck, München)
Eine Rezension von Andrea Gnam

Philipp J. Bösel und Burkhard Maus: Die Berliner Mauer 1984 von Westen aus gesehen
(Verlag Kettler, Dortmund)
Ein Beitrag von Simone Hamm

Am Mikrofon: Hubert Winkels

Sendung vom 03.03.2015

Sendung vom 02.03.2015

Sendung vom 01.03.2015

Sendung vom 27.02.2015

Sendung vom 26.02.2015

Sendung vom 25.02.2015

Sendung vom 24.02.2015

Sendung vom 23.02.2015

Sendung vom 22.02.2015

Sendung vom 20.02.2015

Sendung vom 19.02.2015

Sendung vom 18.02.2015

Sendung vom 17.02.2015

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Büchermarkt" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Rezensionen von A bis Z

Von Soazig Aaron bis Leonid Zypkin, von Nick Abadzis bis Joost Zwagerman, von "Abel" bis "Zypern - ein Radioessay" - die folgenden Links führen Sie direkt zur gesuchten Büchermarkt-Sendung, sortiert nach Autoren, Rezensenten oder Büchern.

Bücher für junge Leser

Verleger Klaus FlüggeWanderer zwischen den Welten

Das Leben des deutsch-britischen Verlegers Klaus Flügge könnte selbst ein Buch füllen: Geboren in Hamburg, aus der DDR geflohen, wanderte er 1959 in die USA aus und wurde später in England einer der renommiertesten Kinderbuchverleger. Auch mit 80 Jahren denkt er nicht ans Aufhören.

 

Andruck

Neues Buch über den ISVon der Terrorgruppe zur terroristischen Armee

Eine IS-Flagge hängt an der Moschee in Mossul (12.9.2014) (dpa / picture-alliance / Str)

Entsetzt verfolgen viele Menschen die Meldungen über die Gräueltaten des Terror-Regimes IS in Syrien und im Irak. Insofern erscheint der Titel von Guido Steinbergs neuem Werk durchaus angemessen: "Kalifat des Schreckens." Das Buch ist keines, das man nach der Lektüre einfach zur Seite legt. Sein Inhalt schreckt auf, beunruhigt, fordert eine Reaktion heraus.

 

Literatur

ErzählexperimentEin Roman, neun Autoren

E-Book und Buch (picture alliance / dpa / Simon Chavez)

Neun Autoren schreiben zusammen einen Roman - ist das die Zukunft des Schreibens oder dichten hier zu viele Köche? Das literarische Onlinemagazin "Hundertvierzehn" wagt mit seinem Projekt "Zwei Mädchen im Krieg" ein digitales Erzählexperiment.

Hans KüngSelbstbestimmtes Sterben und Glauben

Ein jüngerer Mensch umfasst das Armgelenk einer älteren Person, die im Krankenbett liegt. (picture alliance / dpa / Jm Niester)

Der katholische Theologe Hans Küng befasst sich in seinem neuen Buch "Glücklich sterben" erneut mit selbstbestimmtem Sterben bei persönlichkeitsverändernden Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson. Wie auch im Fernsehgespräch mit Anne Will, das im neuen Buch abgedruckt ist, trifft Küng damit wunde Punkte nicht nur des Glaubens.

Heinz Rein: "Finale Berlin"Die letzten Tage des Krieges in Berlin

Blick auf einen Linienbus im zerstörten Berlin der Nachkriegszeit (undatiertes Archivbild von 1945). (picture alliance / dpa  )

Der Autor Heinz Rein muss das 800-Seiten-Buch "Finale Berlin" über das Ende des Zweiten Weltkrieges in Berlin innerhalb weniger Monate niedergeschrieben haben. Nun, sieben Jahrzehnte nach Kriegsende, wurde der dokumentarische Roman zum dritten Mal neu aufgelegt.