Büchermarkt

Nächste Sendung: 22.05.2015 16:10 Uhr

Aus dem literarischen Leben
Imre Kertész: Letzte Einkehr
(Rowohlt)
Vorgestellt von Mathias Schnitzler

Susanne Wiborg, Jan Peter Wiborg: Glaube, Führer, Hoffnung
(Antje Kunstmann)
Vorgestellt von Thomas Kleinspehn

Am Mikrofon: Angela Gutzeit 

Sendung vom 21.05.2015

Sendung vom 20.05.2015

Sendung vom 17.05.2015

Sendung vom 15.05.2015

Sendung vom 11.05.2015

Sendung vom 10.05.2015

Sendung vom 07.05.2015

Sendung vom 06.05.2015

Sendung vom 05.05.2015

Sendung vom 04.05.2015

Sendung vom 03.05.2015

Sendung vom 01.05.2015

Sendung vom 30.04.2015

Sendung vom 29.04.2015

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Büchermarkt" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Rezensionen von A bis Z

Von Soazig Aaron bis Leonid Zypkin, von Nick Abadzis bis Joost Zwagerman, von "Abel" bis "Zypern - ein Radioessay" - die folgenden Links führen Sie direkt zur gesuchten Büchermarkt-Sendung, sortiert nach Autoren, Rezensenten oder Büchern.

Bücher für junge Leser

Jugendroman "Das Herz von Libertalia"Anne Bonny - die sympathische Piratin

Die Jugendbuchautorin Anna Kuschnarowa (picture-alliance/dpa/Tim Brakemeier)

Anne Bonny ist die Protagonistin des Jugendromans "Das Herz von Libertalia". Libertalia ist ein sagenhaftes Piratenreich, das die junge Anne, die nach grenzenloser Freiheit hungert, auf einer Kaperfahrt durch die Karibik erreicht. Ein Roman über eine historische Seefahrerin.

 

Andruck

Soziologe Armin NassehiWas ist "links" und was ist "rechts"?

(dpa / picture alliance / Erwin Elsner)

Seit der Französischen Revolution wird das politische und soziale Leben in den Kategorien von "rechts" und "links" sortiert. Das ist zu unterkomplex, meint der Soziologe Armin Nassehi in seinem Werk "Die letzte Stunde der Wahrheit". Um die immer unübersichtlichere Gegenwart zu ordnen und zu verändern, brauche es eine kollektiv gesellschaftliche Empathie.

 

Literatur

Ralf BöntIdentitätskrise des Mannes

Die Symbole für das männliche und weibliche Geschlecht sind im LWL-Museum für Naturkunde in Münster (Nordrhein-Westfalen) in der Ausstellung "Sex und Evolution" zu sehen. (dpa / picture alliance / Friso Gentsch)

Mit der Schrift "Das entehrte Geschlecht. Ein notwendiges Manifest für den Mann" erregte der studierte Physiker Ralf Bönt Aufsehen. Nun widmet er der von ihm diagnostizierten Krise der Männlichkeit einen ganzen Roman: In "Das kurze Leben des Ray Müller" ist der Geschlechterkampf ein Rückzugsgefecht geworden.

Schriftstellerin Maria DąbrowskaEine Kämpferin für die Selbstbestimmung

Der Blick auf das Farbband einer Schreibmaschine (imago/Westend61)

Die polnische Schriftstellerin Maria Dąbrowska war verehrt als Anwältin der einfachen Leute, später geschätzt als Linke, die sich den Kommunisten verweigerte. Nach ihrem Tod vor 50 Jahren erregte sie Anstoß, als ihre Tagebücher einige lesbische Beziehungen enthüllten. Ihrer Wertschätzung tat das allerdings keinen Abbruch.

Soziologe Armin NassehiWas ist "links" und was ist "rechts"?

(dpa / picture alliance / Erwin Elsner)

Seit der Französischen Revolution wird das politische und soziale Leben in den Kategorien von "rechts" und "links" sortiert. Das ist zu unterkomplex, meint der Soziologie Armin Nassehi in seinem Werk "Die letzte Stunde der Wahrheit". Um die immer unübersichtlichere Gegenwart zu ordnen und zu verändern, brauche es eine kollektiv gesellschaftliche Empathie.