Computer und Kommunikation

Zur Sternzeit. Forschung aktuell bei twitter.

Nächste Sendung: 04.10.2014 16:30 Uhr

Computer und Kommunikation
Live von der WikiCon 2014 in Köln

Schwerpunkt:
Die Enzyklopädie als Ehrenamt
Die deutschen Aktivisten der Wikipedia treffen sich zum Meinungsaustausch

Das Digitale Logbuch
Dawai, dawai

Sternzeit 04. Oktober
Den Urknall sehen und hören

Am Mikrofon: Manfred Kloiber und Maximilian Schönherr

Sendung vom 27.09.2014

Sendung vom 20.09.2014

Sendung vom 13.09.2014

Sendung vom 06.09.2014

Sendung vom 30.08.2014

Sendung vom 23.08.2014

Sendung vom 16.08.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Computer und Kommunikation" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Forschung Aktuell

Fotovoltaik 2.0Arbeit an Solarzellen mit über 30 Prozent Wirkungsgrad

Dutzende Sonnenkollektoren stehen am in einem Solarpark des Photovoltaik-Spezialisten IBC Solar an der Autobahn 70 bei Buckendorf (Bayern).

Damit Solarstrom günstiger wird, werden Solarmodule mit höherem Wirkungsgrad benötigt. Eine Steigerung um einen Prozentpunkt macht die erzeugte Energie um fast ein Fünftel billiger. Wissenschaftler arbeiten daher weltweit an effizienteren Solarzellen. Das konkrete Ziel lautet, die 30-Prozent-Marke zu knacken.

 

Wissenschaft im Brennpunkt

DatenschutzGehackte Gene

Wie anonym ist der Bürger im Netz? Die Zeit ist reif, einen Schritt weiterzugehen und zu fragen: Wie anonym sind seine Gene im Netz? Tatsächlich ist die genetische Privatsphäre bislang nur unzureichend geschützt.

 

Sternzeit

AstronomieGalaxie mit Regenschirm

Die Schirm-Galaxie mit dem Kern der geschluckten Zwerggalaxie

Der Coma-Galaxienhaufen im Sternbild Haar der Berenike befindet sich derzeit ein Stück oberhalb der Sonne – natürlich ist er am helllichten Tag nicht zu beobachten. Aber in den Monaten Dezember bis Juli sind nachts stets etliche Teleskope auf diese Himmelsregion gerichtet.

 

Wissen

NeurowissenschaftenDas Für und Wider von Tierversuchen mit Primaten

Zwei Rhesusaffen (Macaca mulatta) mit ihren Jungen sitzen auf einer Mauer, wobei sich das eine Tier der Fellpflege des anderen widmet, aufgenommen am 24.09.2007 in Kathmandu, der Hauptstadt von Nepal. Im Hinduismus, der Hauptreligion in Nepal, wird der Rhesusaffe als heiliges Tier verehrt.

Tierversuche an Menschenaffen sind in Deutschland verboten. Aber andere Primaten wie zum Beispiel Rhesusaffen werden für Experimente eingesetzt, etwa in den Neurowissenschaften. Solche Experimente wurden auch am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik in Tübingen durchgeführt, bis unlängst heftige Kritik aufkam.

Inklusion in Rheinland-PfalzHerausforderung für Lehrer

Ein Schulkind steht vor einer Tafel, auf der das Wort "Inklusion" geschrieben steht.

Viele Lehrer fühlen sich auf die neue Herausforderung der Inklusion unzureichend vorbereitet. Der Verband Bildung und Erziehung hat in Rheinland-Pfalz eine Lehrerfortbildung zum Thema angeboten, die 15 Workshops waren schnell ausgebucht.

Jungfernfahrt in JapanErster Hochgeschwindigkeitszug der Welt nimmt Betrieb auf

Ein Shinkansen fährt in den Bahnhof von Tokio ein (16 September 2013).

Vor 50 Jahren, am 1. Oktober 1964, wurde er pünktlich zu den 18. Olympischen Spielen in Betrieb genommen. Der Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen fuhr bis zu 320 Kilometer schnell und katapultierte Japan in die Gemeinschaft der industrialisierten Länder.