Computer und Kommunikation

Zur Sternzeit. Forschung aktuell bei twitter.

Nächste Sendung: 30.08.2014 16:30 Uhr

Computer und Kommunikation
Schwerpunkt: :
Alles smart hier -
Immer mehr Haushaltsgeräte werden elektronisch vernetzt

Protokoll zum Abhören -
Die Kommunikationsverfahren im Smart-Home sind angreifbar

Aktuell:
Stille Post im Hausnetz -
Saarbrücker Wissenschaftler wollen Steuernetz abhörsicher machen

Alle verstehen sich -
Der Verband Deutscher Elektriker standardisiert Smart-Home-Systems

Das digitale Logbuch
Info-Update

Sternzeit -
Sirius, der Künder der Nilschwemme

Moderation: Manfred Kloiber

Sendung vom 23.08.2014

Sendung vom 16.08.2014

Sendung vom 09.08.2014

Sendung vom 02.08.2014

Sendung vom 26.07.2014

Sendung vom 19.07.2014

Sendung vom 12.07.2014

Sendung vom 05.07.2014

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Computer und Kommunikation" immer dabei: 

Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Deutschlandradio Podcasts in iTunes

Forschung Aktuell

MikrobenUnsere Mikroflora ist überall

Die Schauspieler Ruth Marie Kröger als "Clara Haber" und Felix Römer als "Fritz Haber" während einer Probe von "The Forbidden Zone" für die Festspiele Salzburg.

Menschen verbreiten ständig und in kürzester Zeit Bakterien, die auf und in ihrem Körper leben. US-Forscher haben untersucht, wie stark das häusliche Umfeld von der humanen Mikroflora seiner Bewohner geprägt wird. Das "Home Microbiome Project" lieferte einige überraschende Erkenntnisse.

 

Wissenschaft im Brennpunkt

High-tech in der TierforschungEin Storch geht online

Drei Störche liegen in ihrem Nest, "Storchenvater" Wolfgang Schäfle schaut auf sie herunter.

Immer leistungsfähigere Mini-Computer und Sender am Körper wild lebender Tiere machen es möglich, Wanderwege, Gruppenverhalten und Körperfunktionen in Echtzeit zu untersuchen, vom Schmetterling bis zum Weißen Hai.

 

Sternzeit

AstronomieVergessene Stars

Eine neue Aufnahme des Weltraumteleskops "Hubble", die am 9.3.2004 veröffentlicht wurde. Sie zeigt etwa 10000 Galaxien, einige von ihnen in chaotisch wirkender Formgestaltung. Die Aufnahme erfasst nur einen äußerst kleinen Teil des Himmels unterhalb des Sternbilds Orion, bezeichnet als "Hubble Ultra Deep Field" (HUDF). 

Anaxagoras, Maria Cunitz oder Carl Wirtz: drei bedeutende Astronomen, die heute kaum noch jemand kennt. Das wird jetzt anders: Die "Sternzeit" holt im September 30 Personen aus der Vergessenheit, die in der Himmelsforschung Großes geleistet haben.

 

Wissen

MERS-InfektionPandemiepotenzial der Atemwegserkrankung ist gering

Kamele während eines Sandsturms in Kuwait Stadt.

Um das MERS-Virus ist es ruhig geworden. Es löst das "Middle East Respiratory Syndrome" aus, eine Atemwegserkrankung, an der bislang rund ein Drittel der Erkrankten starb. Eine neue Studie zeigt jetzt, dass das Pandemie-Potenzial des Virus gering ist.

Fliegende GärtnerGPS verfolgt die Wanderungen samenausbreitender Flughunde

Flughunde drängen sich um Obst

Immer leistungsfähigere Mini-Computer und Sender am Körper wild lebender Tiere machen es möglich, Wanderwege, Gruppenverhalten und Körperfunktionen in Echtzeit zu untersuchen. Max-Planck-Wissenschaftler erforschen eine Schlüsselart der subtropischen und tropischen Ökosysteme Afrikas mit High Tech.

MikrobenUnsere Mikroflora ist überall

Die Schauspieler Ruth Marie Kröger als "Clara Haber" und Felix Römer als "Fritz Haber" während einer Probe von "The Forbidden Zone" für die Festspiele Salzburg.

Menschen verbreiten ständig und in kürzester Zeit Bakterien, die auf und in ihrem Körper leben. US-Forscher haben untersucht, wie stark das häusliche Umfeld von der humanen Mikroflora seiner Bewohner geprägt wird. Das "Home Microbiome Project" lieferte einige überraschende Erkenntnisse.