Sonntag, 20.05.2018
 
Seit 11:30 Uhr Sonntagsspaziergang
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagBizarre Begegnungen mit Vojislav Seselj11.04.2018

Der TagBizarre Begegnungen mit Vojislav Seselj

Er gilt als schlimmster Kriegstreiber auf dem Balkan in den 90er Jahren: Der Serbe Vojislav Seselj. 2016 hat ihn das UNO-Kriegsverbrechertribunal zwar freigesprochen. Heute ist er doch schuldig gesprochen worden. Wird damit der Gerechtigkeit genüge getan? Außerdem: Ist Facebook eigentlich noch tragbar?

Von Dirk-Oliver Heckmann

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Vojislav Seselj spricht bei einer Demonstration gegen die serbische Regierung. (AFP - Andrej Isakovic)
Vojislav Seselj ist jetzt doch zu 10 Jahren Haft veruteilt worden (AFP - Andrej Isakovic)

Ohne Kriegstreiber wie Slobodan Milosevic, Ratko Mladic oder Vojislav Seselj hätte es die jahrelangen Kriege auf dem Balkan in den 90er Jahren nicht gegeben. Trauriger Tiefpunkt: Die Belagerung Sarajevos und die Ermordung Tausender muslimischer Männer und Jungen unter den Augen niederländischer Blauhelm-Soldaten. Heute wurde das Berufungs-Urteil im Fall Seselj gefällt. Ergebnis: 10 Jahre Haft, die er aber nicht mehr antreten wird. Was er davon hält, erklärt Friedhelm Brebeck, das Gesicht der ARD auf dem Balkan in den 90er Jahren. Er hat Seselj persönlich gekannt.

Zuckerbergs Facebook – Fluch oder Segen?

Marc Zuckerberg – der Gründer und Chef von Facebook – hat gestern fünf Stunden lang Rede und Antwort gestanden vor dem zuständigen Ausschuss des US-Kongresses. Anlass war natürlich der Datenklau bei über 80 Millionen Facebook-Nutzern. Philipp Banse hat sich die Anhörung angesehen. Was hält er von Zuckerberg eigentlich grundsätzlich: Ist er ein Held oder ein Scharlatan?

Über Kritik und Anregungen freuen wir uns: DerTag@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk